Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Totalitarismus und Demokratie

Totalitarismus und Demokratie

Zeitschrift für internationale Diktatur- und Freiheitsforschung

  • Deutsch
  • 1612-9008
  • 2 Hefte pro Jahrgang
  • Vandenhoeck & Ruprecht
29,50 € *  (D) 59,00 €

* Im ersten Abo-Jahr sparen Sie 50%

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Abonnementpreis für Institutionen ab 141.00 EUR (Deutschland)

Lieferzeit 1-3 Tage

Totalitarismus und Demokratie / Totalitarianism and Democracy (TD) ist eine Zeitschrift, die...mehr

Totalitarismus und Demokratie / Totalitarianism and Democracy (TD) ist eine Zeitschrift, die sich als internationale Drehscheibe der vergleichenden, historischen wie gegenwartsorientierten Erforschung nicht-demokratischer Systeme und Bewegungen versteht.

Ausgehend von den beiden deutschen Diktaturen des 20. Jahrhunderts sollen Entstehungsbedingungen, Funktionsweisen und Auswirkungen autokratischer Systeme im europäischen und außereuropäischen Raum vergleichend analysiert werden. Darüber hinaus sind historisch-politische, sozialpsychologische und kulturelle Konstellationen, Bedingungen und Dispositionen zu ergründen, die Geist und Wirklichkeit freiheitlich-demokratischer Gesellschaften fördern.

Die Herausgeber:

Prof. Dr. Thomas Lindenberger ist Direktor des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung an der TU Dresden.

Prof. Dr. Uwe Backes ist stellvertretender Direktor des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung an der TU Dresden.

Beirat:

Dem Beirat der Zeitschrift gehören an: Michael Burleigh (London) / Stéphane Courtois (Paris) / Emilio Gentile (Rom) / Eckhard Jesse (Chemnitz) / Peter Graf Kielmansegg (Mannheim) / Juan J. Linz (Yale) / Werner J. Patzelt (Dresden) / Kurt Salamun (Graz) / Hans-Peter Schwarz (München).

Redaktionsleitung:
Prof. Dr. Uwe Backes

Redaktionsanschrift:
Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V.
an der TU Dresden
01062 Dresden
backes@mail.zih.tu-dresden.de

Die Zeitschrift versteht sich als ein Forum interdisziplinären Austauschs zwischen Historikern, Politikwissenschaftlern, Soziologen, Psychologen, Pädagogen, Religionswissenschaftlern und Philosophen.

Die Zeitschrit ist peer reviewed.

Die Zeitschrift erscheint zweimal jährlich mit etwa 180 Seiten je Heft.

Buchbesprechungen:
Prof. Dr. Lothar Fritze
fritze@hait.tu-dresden.de

Zur Homepage der Zeitschrift
Die Jahrgänge 1 (2004) bis 12 (2015) sind dort als pdf-Dateien im Volltext zugänglich.

Die digitalen Ausgaben der Artikel werden in der Regel 2–4 Wochen vor der Auslieferung der gedruckten Ausgabe auf unserem Webshop veröffentlicht.

Open-Access-Policy
Seit dem Jahrgang 2017/ Band 14 ist die Zeitschrift Totalitarismus und Demokratie sofort nach Veröffentlichung Open Access verfügbar. Soweit keine anderen Lizenzangaben angegeben sind, gilt die Creative Commons Lizenz CC-BY-NC.

Aktuell werden keine APC-Gebühren von den Beiträgern erhoben.