Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Über-Blicke gewinnen in komplexen Wirklichkeiten:
Kapitel

Über-Blicke gewinnen in komplexen Wirklichkeiten:

5,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
Vandenhoeck & Ruprecht, Heidi Neumann-Wirsig,Mechtild Grohs-Schulz,Edeltrud Freitag-Becker
Gaining an Over-View within complex realities:psychodrama, sociodrama and sociometry as concepts... mehr
Über-Blicke gewinnen in komplexen Wirklichkeiten:
Gaining an Over-View within complex realities:psychodrama, sociodrama and sociometry as concepts for teaching,learning and comprehension in supervision-on-supervisionInstitutes that offer training courses in supervison face the problem of students on the course, whodo not have basic qualification in psychodrama. Therefore, all institutes – even those evolvingfrom the tradition of psychodrama – have to teach students without previous knowledge the theory,methodology and practice of psychodrama and supervision and simultaneously to developingtogether with them a basic stance. The challenge is to convey within the same teaching processthe values and aspects of the complex theory and practice of psychodrama; this not only simplyas a methodology, but also as a complete system, whilst aligning it with the target of qualifyingthe trainees to meet the demands of supervision.This article presents a specific concept on supervision-on-supervision which, as above mentioned,combines theory and practice of supervision, psychodrama and sociometry and illustratesthis with examples from the practical work.ZusammenfassungAusbildungsinstitute für Supervision – auch solche, die aus der Tradition des Psychodramas kommen– haben das Problem, dass sie für all diejenigen, die nicht als Vorbereitung für die Supervisionsausbildungeine Grundqualifikation in Psychodrama besitzen, gleichzeitig die Theorie,Methodik und Praxis des Psychodramas und der Supervision vermitteln und gemeinsam erarbeitenmüssen. Die Herausforderung besteht darin, im selben Lehrprozess die Werte und die Aspekteder komplexen Theorie und Praxis des Psychodramas nicht nur als einzelne Methodik, sondernals komplettes System zu vermitteln und diese mit der Aufgabe, zur Supervision zu qualifizieren,zusammenzufügen.Ein spezifisches Lehrsupervisionskonzept, das in diesem Sinne Theorie und Praxis von Supervision,Psychodrama und Soziometrie verbindet, wird im Folgenden dargestellt und mit Praxisbeispielenanschaulich gemacht.
Autoreninfos
    • Kersti Weiß
    • Kersti Weiß, Diplom-Psychologin, approbierte Psychotherapeutin, Gesprächspsychotherapeutin (GWG), Psychodramatherapeutin (dagg), Supervisorin (DGSv); Lehrsupervision, Coaching, Mediation, Organisationsentwicklung,Fortbildung. Vielfältige qualifizierende und beratende Tätigkeit von Menschen und Organisationen im Sozial-, Wirtschafts- und Politikbereich. Mitglied der Entwicklungskommission der DGSv.
      mehr...