Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 2021 Jg. 68, Heft 1

Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 2021 Jg. 68, Heft 1

Wahrnehmungsprozesse in mediävistischer und linguistischer Perspektive – ein hochschuldidaktisches Projekt

16,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
108 Seiten, kartoniert
V&R unipress
Wahrnehmungsprozesse bestimmen das grundlegende Verhältnis von Menschen zu ihrer Umwelt: Wie... mehr
Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 2021 Jg. 68, Heft 1

Wahrnehmungsprozesse bestimmen das grundlegende Verhältnis von Menschen zu ihrer Umwelt: Wie sich Wissen über die Welt durch perzeptiven Kontakt und menschliche Interaktion aufbaut, wird seit Jahrhunderten in Literatur und Sprache vermittelt und reflektiert. Ein philologischer Zugang zur Perzeptionsforschung in mediävistischer und linguistischer Perspektive setzt an diesem anthropologischen Phänomen an. Der Themenschwerpunkt versammelt literarhistorisch und gegenwartssprachlich ausgerichtete Analysen von Wahrnehmungsprozessen im ›Tristan‹-Roman Gottfrieds von Straßburg und in verschiedenen Artikeln aus dem GEO-Magazin, die im Rahmen eines hochschuldidaktischen Kooperationsprojektes an den Universitäten Heidelberg und Passau nach Grundprinzipien des »Forschenden Lernens« entstanden sind.

Kundenbewertungen für "Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 2021 Jg. 68, Heft 1"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes Zur gesamten Zeitschrift