Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Bildung und Erziehung 2020 Jg. 73, Heft 1
Zeitschrift

Bildung und Erziehung 2020 Jg. 73, Heft 1

ab 22,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
98 Seiten, kartoniert
Vandenhoeck & Ruprecht
Das zweite »freie Heft« von BuE zeigt erneut die Bandbreite aktueller Forschungen im Bereich... mehr
Bildung und Erziehung 2020 Jg. 73, Heft 1

Das zweite »freie Heft« von BuE zeigt erneut die Bandbreite aktueller Forschungen im Bereich Erziehung und Bildung.

Es schließt mit seinem ersten Beitrag unmittelbar an das Heft 4/2019 mit dem Thema »Übergänge in die Hochschule« an, da sich dieser mit Passungsdynamiken in Bildungsaufstiegen an die Universität im Kontext von Migration und Männlichkeit beschäftigt. Auf der theoretischen Basis des Habituskonzepts von Bourdieu wird nach den Ressourcen für Bildungsaufstiege männlicher Migranten gefragt.

Der zweite Beitrag nimmt ebenfalls das Thema Migration auf und ermittelt in einer komplexen quantitativen Studie das Erziehungserleben und die Erziehungszufriedenheit junger Erwachsener mit und ohne Migrationshintergrund. Der Beitrag stellt eine Fortsetzung mehrerer Beiträge zu familialen Erziehungserfahrungen dar – ein Thema, das bei »Bildung und Erziehung« kontinuierlich seinen Ort findet.

Der dritte Beitrag macht deutlich, wie wichtig es ist, bei allen empirischen Untersuchungen die verwendeten Begrifflichkeiten und damit verbundenen Vorverständnisse kritisch zu reflektieren – in diesem Beitrag wird das an möglichen Konzeptionen von »Kultur« und deren (Nicht-)Widerspiegelung in Datensätzen der quantitativ empirischen Lehrer*innenbildungsforschung gezeigt.

Der vierte Beitrag illustriert die Bedeutung, die der in der Forschung lange Zeit vergessene Philosoph, Psychologe und Pädagoge William Stern für die Zusammenführung philosophisch-anthropologischer und empirischer Perspektiven in der Entwicklung der Kinder- und Jugendforschung hatte und wie Brückenbau zwischen unterschiedlichen wissenschaftlichen Erkenntnisweisen konkret gelingen kann.

Im letzten Beitrag geht es um die Auswirkung des Material Turn in den Sozialwissenschaften auf das Verständnis von Digitalisierung. Digitale Bildungsmedien werden als »grenzziehende Apparate« diskutiert und die unverzichtbare Verschränkung von digitaler und Umweltbildung auf der Basis der Überwindung des anthropozentrischen Weltbildes wird betont. Dieser Beitrag weist auf das kommende Themenheft 2/2020 »Digitalisierung im Bildungssektor« voraus, in dem sich ausgewiesene Expert*innen mit den konkreten Folgen der Digitalisierung in den einzelnen Bildungsbereichen beschäftigen.

Kundenbewertungen für "Bildung und Erziehung 2020 Jg. 73, Heft 1"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Bildung und Erziehung Zur gesamten Zeitschrift