Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
0032-7034_2019_68.4.jpg
Zeitschrift

Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 2019 Jg. 68, Heft 4

Ergebnisse aus Psychotherapie, Beratung und Psychiatrie

ab 16,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
105 Seiten, kartoniert
Vandenhoeck & Ruprecht
In der klinischen und psychosozialen Praxis kann es zur Anwendung von Zwangsmaßnahmen kommen.... mehr
Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 2019 Jg. 68, Heft 4

In der klinischen und psychosozialen Praxis kann es zur Anwendung von Zwangsmaßnahmen kommen. Unter diesen Begriff fallen alle Interventionen, die sich gegen den expliziten Willen der Patienten/Klienten richten oder – auch ohne deren explizite Weigerung – nicht ganz freiwillig akzeptiert werden. Der Fokus liegt in diesem Themenheft auf den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, Frühen Hilfen, Kinder- und Jugendpsychotherapie und Kinder- und Jugendpsychiatrie. Bei Gefahr einer Kindeswohlgefährdung können Maßnahmen angeordnet werden. Kooperieren die Eltern nicht, kann die Fremdunterbringung der Kinder drohen. Im Scheidungsfall sollen wiederum angeordnete Gespräche/Beratungen helfen, Regelungen zur Betreuung der Kinder auszuhandeln. In der Klinik können z. B. Zwangsmaßnahmen von einem Time-Out im Zimmer oder einem kurzen Festhalten bis hin zu einem Verbringen in einen speziellen Isolationsraum reichen.

Was folgt daraus für die Beratung oder Behandlung? Kann Beratung oder Behandlung als Anordnung oder Zwang überhaupt gelingen? Man kann aber auch argumentieren, dass Hilfsangebote in allen diesen Fällen eine Chance sind – obwohl sie allesamt sanktionsbewehrt sind. Mit diesen und mit weiteren Fragen, wie z. B. unter den Bedingungen der Anordnung bzw. von Zwang Hilfen möglich sind, beschäftigen sich die Beiträge in dem Themenheft.

Kundenbewertungen für "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 2019 Jg. 68, Heft 4"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie Zur gesamten Zeitschrift