Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Schulengagement und Bildungsorientierungen von Eltern an Übergängen im Bildungssystem
Zeitschriftenartikel

Schulengagement und Bildungsorientierungen von Eltern an Übergängen im Bildungssystem

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
20 Seiten
Vandenhoeck & Ruprecht
Der Beitrag baut auf zwei unabhängig voneinander entstandenenDissertationsprojekten auf. Eine der... mehr
Schulengagement und Bildungsorientierungen von Eltern an Übergängen im Bildungssystem
Der Beitrag baut auf zwei unabhängig voneinander entstandenenDissertationsprojekten auf. Eine der Studien befasst sich mit elterlichen Orientierungenzur Zusammenarbeit mit Pädagog*innen am Übergang von der Kindertageseinrichtungin die Grundschule, in der zweiten werden elterliche Bildungsorientierungenam Übergang von der Grundschule zum Gymnasium rekonstruiert. Inder Diskussion exemplarischer empirischer Rekonstruktionen aus beiden Projektenwird der Zusammenhang zwischen elterlichen Orientierungen und einem entsprechendenSchulengagement an Übergängen im Bildungssystem analysiert. Familiensind an solchen Übergängen mit spezifischen Anforderungen der Institutionenkonfrontiert, die insbesondere in elterlichen Orientierungen zum Zusammenwirkenvon Eltern und pädagogischen Akteuren sichtbar werden. Die Zusammenschau derempirischen Analysen verweist auf das Desiderat qualitativ längsschnittlicher Studienzu elterlichen Bildungsorientierungen.The following contribution is based on two independent dissertationprojects. One of the studies deals with parental orientations with regard to the cooperationwith pedagogues at the transition from children’s day-care center to primaryschool. In the other one, parents’ educational orientation at the transition fromprimary school to high school is reconstructed. In the discussion of exemplaryempirical reconstructions from both projects, the interrelation between parentalorientations and a corresponding commitment to schools at the transitions points inthe education system is investigated. Regarding those transitions, families are confrontedwith specific requirements from the institutions, which become visible especiallyin parental orientations with respect to the interaction of parents and pedagogicalactors. The synopsis of the empirical analyses points to the desideratum ofqualitative longitudinal studies on parental educational orientations.