Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-20213-4.jpg
Zeitschrift

Der Donauraum 2013 Jg. 53, Heft 1: Wirtschaft und Politik in Ostmitteleuropa 10 Jahre nach der EU-Erweiterung

Zeitschrift des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa

11,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
ca. 0 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-205-20213-4
Böhlau Verlag Wien
Eurokrise, Jugendarbeitslosigkeit, »Grexit«. »Brexit«. »Fixit« – fast täglich treffen uns... mehr
Der Donauraum 2013 Jg. 53, Heft 1: Wirtschaft und Politik in Ostmitteleuropa 10 Jahre nach der EU-Erweiterung

Eurokrise, Jugendarbeitslosigkeit, »Grexit«. »Brexit«. »Fixit« – fast täglich treffen uns europäische Bürgerinnen und Bürger Horrormeldungen, die den Eindruck vermitteln, die Europäische Union stehe kurz vor ihrem Ende, so stark scheinen die zentripetalen Kräfte und wirtschaftlichen Probleme zu sein. Doch bei aller berechtigten Kritik an der Gegenwart und Sorge um die Zukunft kann ein Blick in die jüngste Vergangenheit Mut machen: Am 16. April 2003 wurde – in Athen übrigens – der Beitrittsvertrag für die sogenannte »EU-Osterweiterung« fixiert, der dann am 1. Mai 2004 in Kraft trat: »Die 5. Erweiterungsrunde des Jahres 2004 stellte mit der Aufnahme von zehn neuen Mitgliedstaaten eine große politische und wirtschaftliche Herausforderung und Leistung dar – für die neuen und alten Mitgliedstaaten, für ihre Bevölkerungen und für die Institutionen der EU. Mit dem Beitritt von Bulgarien und Rumänien wurde die größte Erweiterungsrunde erfolgreich abgeschlossen und die Spaltung Europas nach dem Zweiten Weltkrieg überwunden.« (Franz-Lothar Altmann, Erhard Busek, 10 Jahre Osterweiterung – eine Einführung) Die vorliegenden Beiträge analysieren und benennen die Schwierigkeiten und Herausforderungen, aber auch die unbestreitbaren Erfolge der EU-Mitgliedschaft für jene Länder, deren Aufnahme vor zehn Jahren in friedlicher und demokratisch legitimierter Weise erfolgte. Mit Beiträgen von Franz-Lothar Altmann, Erhard Busek, Ryszard Barczyk, Andreas Ittner, Spiridon Paraskewopoulos, Jovan Teokarevi? et al. Der Band ist einsprachig deutsch mit englischen Abstracts.

Kundenbewertungen für "Der Donauraum 2013 Jg. 53, Heft 1: Wirtschaft und Politik in Ostmitteleuropa 10 Jahre nach der EU-Erweiterung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Franz-Lothar Altmann (Hg.)
    • Franz-Lothar Altmann, Prof. Dr. rer. pol., Mitglied des Präsidiums der Südosteuropa-Gesellschaft in München, lehrt Internationale und Interkulturelle Beziehungen an der Universität Bukarest.
      mehr...
    • Erhard Busek (Hg.)
    • Geb. 1941, 1975-76 Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei, 1976-1978 Stadtrat in Wien, 1976 - 1987 Landeshauptmann Stellvertreter und Vizebürgermeister von Wien, 1989-1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, 1991-1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei, seit 1995 Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa, seit November 1996 Koordinator der Southeast European Cooperation Initiative, seit 2000...
      mehr...