Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79531-5.jpg
Zeitschrift

Maske und Kothurn 2013 Jg. 59, Heft 4: Jean Bollack. Die Philologie auf der Bühne

Internationale Beiträge zur Theater-, Film und Medienwissenschaft

19,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 0 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-205-79531-5
Böhlau Verlag Wien
Die szenische Aktualisierung der wissenschaftlichen Arbeit war nicht vorsätzlich gegen die... mehr
Maske und Kothurn 2013 Jg. 59, Heft 4: Jean Bollack. Die Philologie auf der Bühne

Die szenische Aktualisierung der wissenschaftlichen Arbeit war nicht vorsätzlich gegen die Bestrebungen des Humanismus und auch nicht gegen die etwas naiv-emphatischen Realisierungen des akademischen »Théâtre antique« gerichtet. Es ging auf der Bühne um die erst durch sie, und nur durch sie erlangte Evidenz einer hermeneutisch durchdachten, kritischen Lektüre der antiken Dramen. Es ist dies unsere Moderne.

Kundenbewertungen für "Maske und Kothurn 2013 Jg. 59, Heft 4: Jean Bollack. Die Philologie auf der Bühne"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Rosella Saetta Cottone (Hg.)
    • Rosella Saetta Cottone ist klassische Philologin am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS, Paris), forscht zur Poetik der antiken Komödie und Tragödie und zur Rezeption des vorsokratischen Denkens auf dem athenischen Theater. Publikationen u. a.: Aristofane e la poetica dell’ingiuria (Rom 2005)
      mehr...
    • Werner Wögerbauer (Hg.)
    • Werner Wögerbauer ist Literaturwissenschaftler, lehrt an der Universität Nantes, übersetzte Jean Bollacks Monographien über Paul Celan ins Deutsche. Arbeiten zur modernen und zeitgenössischen Dichtung und zu Fragen der literarischen Hermeneutik, z. B. Martin Heidegger, la philologie et les poètes (Etudes germaniques, 2013).
      mehr...
Maske und Kothurn Zur gesamten Zeitschrift