Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-20140-3.jpg
Zeitschrift

Maske und Kothurn 2016 Jg. 62, Heft 1: Ungeträumte Träume | Dreams Undreamt

Internationale Beiträge zur Theater-, Film und Medienwissenschaft

19,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 0 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-205-20140-3
Böhlau Verlag Wien
Manche sehen Träume als codierten Kommunikationskanal der Götter, andere als Müllabfuhr; einige... mehr
Maske und Kothurn 2016 Jg. 62, Heft 1: Ungeträumte Träume | Dreams Undreamt

Manche sehen Träume als codierten Kommunikationskanal der Götter, andere als Müllabfuhr; einige qualifizieren Traumaktivitäten als sinnloses Gehirnfeuerwerk ab, dem wir, von einem horror vacui besessen, erst nachträglich Sinn zuschreiben, andere behaupten hingegen, Träume seien die Voraussetzung, damit wir uns überhaupt in der Realität zurechtfinden. Freud feierte Träume als via regia zum individuellen Unbewussten, Jung als Ausdruck des Kollektiven, das »uns träumt«, und Robert M. Sapolsky, enfant terrible der Neurowissenschaft, meint schelmisch: »maybe the dreaming evolved, so that surrealists and dadaists could make a living«. In Ungeträumte Träume | Dreams Undreamt widmen sich internationale Film- und Medienwissenschaftler der Interpretation von Träumen, »die überhaupt niemals geträumt worden, die von Dichtern geschaffen und erfundenen Personen im Zusammenhang einer Erzählung beigelegt werden«. (Sigmund Freud, »Der Wahn und die Träume in W. Jensens Gradiva«) Mit Beiträgen aus Medienkunst, Musiktheater, Film und Literatur: Ryan Crawford, Randy Sterling Hunter, Rainer M. Köppl, Ulrich Meurer, Margarethe Satorius, Susanne Vill, Seth Weiner, Lisa Winter

Kundenbewertungen für "Maske und Kothurn 2016 Jg. 62, Heft 1: Ungeträumte Träume | Dreams Undreamt"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Maske und Kothurn Zur gesamten Zeitschrift