Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20677-2.jpg
Zeitschrift

Figurationen 2011 Jg. 12, No. 2: Körpergrenzen / Body Boundaries

Gender - Literatur - Kultur

20,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 0 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-20677-2
Böhlau Verlag Köln
Masochismus gilt als sexuelle Perversion, in der Lust an Leid gebunden wird. In diesem Heft soll... mehr
Figurationen 2011 Jg. 12, No. 2: Körpergrenzen / Body Boundaries

Masochismus gilt als sexuelle Perversion, in der Lust an Leid gebunden wird. In diesem Heft soll der Anwendungsbereich des Begriffs erheblich erweitert werden. Denn Leid kann auch entstehen, wenn Menschen sich an kulturellen Leitbildern orientieren, um vor sich selbst oder anderen ethisch gut oder wenigstens besser zu erscheinen, als sie eigentlich sind. Von der Antike bis zur Gegenwart bewahren Bilder, Szenen und Narrative das imaginäre Wissen vom ‚guten Menschen‘, dem zu entsprechen kein Leid gescheut werden soll. Nicht nur für die Lehre der Perversionen, sondern auch für Anthropologie, Psychologie, Ethik, Politik, Pädagogik sowie Gender- und Queer-Studies stellt der Masochismus ein zentrales kulturtheoretisches Integral dar.

Kundenbewertungen für "Figurationen 2011 Jg. 12, No. 2: Körpergrenzen / Body Boundaries"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Therese Frey Steffen (Hg.)
    • Therese Frey Steffen ist Professorin für Gender Studies im anglophonen Kontext an der Universität Basel und Permanent Associate des W.E.B. Du Bois Institute for African and African American Research an der Harvard University. Sie leitet das Graduiertenkolleg Gender Studies an der Universität Zürich.
      mehr...