Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kooperatives Selbstverständnis hauptamtlicher Krankenhausseelsorger. Das Zusammenspiel mit ehrenamtlichen seelsorglichen Begleitern
Zeitschriftenartikel

Kooperatives Selbstverständnis hauptamtlicher Krankenhausseelsorger. Das Zusammenspiel mit ehrenamtlichen seelsorglichen Begleitern

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
Vandenhoeck & Ruprecht
Zusammenfassung: Ohne das Hauptamt gibt es kein Ehrenamt. Allerdings bedarf es je nachEhrenamt... mehr
Kooperatives Selbstverständnis hauptamtlicher Krankenhausseelsorger. Das Zusammenspiel mit ehrenamtlichen seelsorglichen Begleitern
Zusammenfassung: Ohne das Hauptamt gibt es kein Ehrenamt. Allerdings bedarf es je nachEhrenamt eine spezifische Kooperationskompetenz der Hauptamtlichen. An dieser Stelle gehtes um das anspruchsvolle Ehrenamt als Begleiter in der Krankenhausseelsorge aus der Perspektiveder Hauptamtlichen. Befragt wurden Krankenhausseelsorgende, die schon seit geraumerZeit mit ehrenamtlichen Begleitern zusammenarbeiten, nach deren Erfahrungen und Einschätzungenin dieser Zusammenarbeit.Abstract: Without the main office there is no honorary office. However, depending on voluntarywork, a specific cooperation competence of the full-time employees is required. At thispoint it is about the demanding volunteer work as a companion in the healthcare chaplaincyhospital pastoral care from the perspective of full-time employees. Hospital chaplains who havebeen working with volunteers for quite some time were interviewed about their experiences andassessments of this collaborationZusammenfassung: Ohne das Hauptamt gibt es kein Ehrenamt. Allerdings bedarf es je nachEhrenamt eine spezifische Kooperationskompetenz der Hauptamtlichen. An dieser Stelle gehtes um das anspruchsvolle Ehrenamt als Begleiter in der Krankenhausseelsorge aus der Perspektiveder Hauptamtlichen. Befragt wurden Krankenhausseelsorgende, die schon seit geraumerZeit mit ehrenamtlichen Begleitern zusammenarbeiten, nach deren Erfahrungen und Einschätzungenin dieser Zusammenarbeit.Abstract: Without the main office there is no honorary office. However, depending on voluntarywork, a specific cooperation competence of the full-time employees is required. At thispoint it is about the demanding volunteer work as a companion in the healthcare chaplaincyhospital pastoral care from the perspective of full-time employees. Hospital chaplains who havebeen working with volunteers for quite some time were interviewed about their experiences andassessments of this collaboration