Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Schmerzminderung durch Musikexposition
Zeitschriftenartikel
7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Diverse Studien belegen, dass Musik Behandlungen erträglicher machen kann. Diese randomisierte,... mehr
Schmerzminderung durch Musikexposition
Diverse Studien belegen, dass Musik Behandlungen erträglicher machen kann. Diese randomisierte, kontrollierte Interventionsstudie sollte Musik rund um einen Operationsverlauf als kostengünstige, schonende Maßnahme konkretisieren. Es wurde untersucht, inwiefern Patienten mit einer geplanten offenen Hernien-OP vom Hören selbst gewählter (n = 17) bzw. standardisierter Musik (n = 26) im Vergleich zu einer Kontrollgruppe (n = 27) profitierten. Messparameter warenSelbsteinschätzungsbögen (VAS-Score), der individuelle Schmerzmittelverbrauch und Vitalparameter. Ziele waren der Nachweis der Wirksamkeit von Musik auf das Schmerzempfinden und Wohlbefinden sowie die Etablierung der Methode in den Krankenhausalltag. Die Ergebnisse zeigen, dass speziell selbst gewählte Musik wirkt und eine zukunftsträchtige, nebenwirkungsfreie und günstige Option darstellt, die leicht integriert werden kann.