Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Klassengespräche und Werteaufbau
Zeitschriftenartikel
7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Der erste Abschnitt umschreibt die Themen von Klassengesprächen in einer Mittelstufe der... mehr
Klassengespräche und Werteaufbau
Der erste Abschnitt umschreibt die Themen von Klassengesprächen in einer Mittelstufe der Volksschule.Der Stellenwert des Klassengesprächs im individualpsychologischen Kontext wird aufgezeigtund die Arbeit mit dem Klassenheft im Hinblick auf die zentrale Aufgabe der Konfliktlösung vorgestellt. Am Beispiel der Geschichte von Philipp werden Elemente des individualpsychologischen Menschenbilds vermittelt. Die Gespräche sensibilisieren für die Grundbedürfnisse des Menschen nach Gleichwertigkeit und Zugehörigkeit und schaffen Verständnis für die elementare seelische Dynamik, die im Defizit dieser Komponenten gründet und in Überkompensation mündet. Sie wollen die damit verbundene Not deutlich machen und damit das Terrain für die Integration eines Außenseiters bereiten. Die Wahrnehmung jeglichen Strebens nach Macht/Überlegenheit wird verfeinert und verschafft die Chance, ein Stück innere Freiheit zu gewinnen. Über Einfühlung kommen die Kinder und Jugendlichen dem Streben des Buben nach Macht und Überlegenheit auf die Spur. Die diesbezügliche Mitverantwortung anderer Menschen wird angesprochen und unter dem Aspekt »Wer helfen kann und wie« aktualisiert. Dazu sammelt die Lehrperson Vorschläge. Diese werden daraufhin geprüft, ob sie den Selbstwert stärken und/oder das Gefühl von Zugehörigkeit stiften, bzw. mehren. Auch die Eigenverantwortung ist Thema. Das Lösungsblatt zumentsprechenden Arbeitsblatt zeigt: Viele Beispiele gründen in der Erkenntnis und im Verständnis der Not des Buben.