Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Antizipation vorsprachlicher Inhalte und Wahrnehmung nicht sprachlicher Zusammenhänge
Zeitschriftenartikel

Antizipation vorsprachlicher Inhalte und Wahrnehmung nicht sprachlicher Zusammenhänge

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Musik als eine Form nonverbaler Kommunikation kann Menschen, deren Sprache nicht (mehr) verfügbar... mehr
Antizipation vorsprachlicher Inhalte und Wahrnehmung nicht sprachlicher Zusammenhänge
Musik als eine Form nonverbaler Kommunikation kann Menschen, deren Sprache nicht (mehr) verfügbar ist, in der Musiktherapie Kontakt und Artikulation ermöglichen. Der Beitrag beschreibtdie musiktherapeutische Arbeit mit demenzkranken Menschen, deren Sprache in einem fortgeschrittenen Stadium der Krankheit zunehmend zerfällt: Worte und Sätze verlieren Sinn undZusammenhang. Ihr Inhalt jedoch transportiert sich in Emotionen, in Tonfall, Sprachmelodie, Mimik und Gestik. Wahrnehmung und Einbezug dieser kommunikativen Parameter sind Voraussetzungfür die Kontaktgestaltung in der Musiktherapie.