Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Problematische Selbstverhältnisse und Vermittlung
Zeitschriftenartikel

Problematische Selbstverhältnisse und Vermittlung

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Eine qualitative Psychotherapieforschung hat die Chance, die Selbstorganisation psychischer und... mehr
Problematische Selbstverhältnisse und Vermittlung
Eine qualitative Psychotherapieforschung hat die Chance, die Selbstorganisation psychischer und sozialer Prozesse in den Blick zu nehmen, um auf diesem Wege ein fundiertes Verständnis der systemischen Dynamiken von Psychotherapie zu entwickeln. In diesem Beitrag wird mit dem Konzept der Polykontexturalität eine methodologische Perspektive eingeführt, mittels der sich therapeutische Prozesse auf Basis der Reflexionsverhältnisse»Ich«, »Selbst«, »Körper« und »Gesellschaft« rekonstruieren lassen. Mit Gotthard Günthers Reflexionslogik wird ein Analyserahmen vorgestellt und am Beispiel einer Patientinvorgeführt, die ihrePsychiatrieerfahrungen zunächst nicht integrieren kann, dann aber über ein Beziehungsangebot lernt, ein kritisch-reflexivesVerhältnis zu sich selbst zu entwickeln.