Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die spezifische Rolle ärztlicher Psychotherapie aus Sicht somatisch tätiger Krankenhausärzte
Zeitschriftenartikel

Die spezifische Rolle ärztlicher Psychotherapie aus Sicht somatisch tätiger Krankenhausärzte

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
20 Seiten
Vandenhoeck & Ruprecht
Fragestellung: Untersucht wurde die Einstellung von im Krankenhaus tätigen Ärzten zur Bedeutung... mehr
Die spezifische Rolle ärztlicher Psychotherapie aus Sicht somatisch tätiger Krankenhausärzte
Fragestellung: Untersucht wurde die Einstellung von im Krankenhaus tätigen Ärzten zur Bedeutung ärztlicher Psychotherapie. Dabei interessierte uns die Einstellung zur allgemeinen Rolle ärztlicher Psychotherapie im Gesundheitssystem sowie die Beurteilung der Bedeutung ärztlicher Psychotherapie bei verschiedenen klinischen Behandlungsanlässen. Methode: 105 in somatischen Fächern tätige Klinikärztinnen und -ärzte wurden mittels eines zu diesen Behandlungsaufgaben entworfenen Fragebogens befragt.Ergebnisse: Insgesamt spielt ärztliche Psychotherapie aus Sicht der befragten Ärzte insbesondere im Konsiliardienst eine wichtige Rolle. Klinische Zuständigkeit ärztlicher Psychotherapie wird insbesondere bei lebensbedrohlichen Auswirkungen psychischer Krankheiten (Suizidalität, Anorexia nervosa), bei psychopharmakologischer Behandlung sowie bei nicht organisch bedingten Körpersymptomen gesehen. Zusätzlich ist ärztliche Kompetenz in der Psychotherapiedort erwünscht, wo es Berührungspunkte zu somatischer Krankheit gibt (Belastungserfahrungen im medizinischen Kontext). Diskussion: Gerade in Zeiten zunehmender ärztlicher Spezialisierung bedarf es im stationären Bereich ärztlicher Psychotherapie bei der Behandlung von Patienten sowie zur Unterstützung und Beratung somatisch tätiger Klinikärzte