Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Nutzung und Nutzen psychoonkologischer Versorgung bei Patientinnen mit Mamma-Karzinom
Zeitschriftenartikel

Nutzung und Nutzen psychoonkologischer Versorgung bei Patientinnen mit Mamma-Karzinom

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Fragestellung: Es wurden Inanspruchnahme und Effektivität von psychoonkologischen Interventionen... mehr
Nutzung und Nutzen psychoonkologischer Versorgung bei Patientinnen mit Mamma-Karzinom
Fragestellung: Es wurden Inanspruchnahme und Effektivität von psychoonkologischen Interventionen bei Brustkrebspatientinnen untersucht. Methode: Am Brustzentrum des Klinikums München-Harlaching wurden 51 Patientinnen rekrutiert, die zur Erstbehandlung einesMamma-Karzinoms stationär aufgenommen worden waren. Das psychoonkologische Versorgungsangebot wurde von 27 Patientinnen angenommen (Annehmer), diese wurden mit 24 Ablehnern verglichen. Alle Patientinnen füllten Selbsteinschätzungs-Fragebögen (Distress-Thermometer und Gesundheitsfragebogen PHQ-4) bei Aufnahme und Entlassung aus. Zur statistischen Analyse wurden Chi-Quadrat- und t-Tests eingesetzt.Ergebnisse: Es fanden sich keine signifikantenUnterschiede zwischen Annehmern und Ablehnern hinsichtlich soziodemographischer und somatischer Daten. Die Annehmer zeigten sich signifikant stärker psychisch belastet und litten mehr unter depressiven und ängstlichen Symptomen als die Ablehner. Die psychoonkologischen Interventionen erreichten geringe bis hohe Effektstärken.Diskussion:Wenngleich die vorliegende naturalistische Studie Kriterien der externen mehr als denen der internen Validität genügt, finden sich Hinweise, dass das Inanspruchnahmeverhaltenwesentlich von psychischen Symptomen bestimmt wird und dass auch wenige psychoonkologische Interventionen psychische Symptome und psychische Belastung effektiv verbessernkönnen.
Autoreninfos
    • Dorothea Huber
    • Prof. Dr. med. Dr. phil. Dorothea Huber, Psychoanalytikerin, war Chefärztin der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in München und ist Hochschullehrerin an der International Psychoanalytic University (IPU) Berlin sowie in der wissenschaftlichen Leitung der Lindauer Psychotherapiewochen.
      mehr...
    • Günther Klug
    • Dr. Günther Klug, Psychoanalytiker, ist freier Mitarbeiter an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Klinikums rechts der Isar der TU München.
      mehr...