Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Fremdenfeindlichkeit durch erlebte Ausstoßungsprozesse – eine tiefenhermeneutische Reflexion eines Einzelfalls
Zeitschriftenartikel

Fremdenfeindlichkeit durch erlebte Ausstoßungsprozesse – eine tiefenhermeneutische Reflexion eines Einzelfalls

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
20 Seiten
Vandenhoeck & Ruprecht
Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zu den sozialen, psychischen und neurobiologischen Ursachen... mehr
Fremdenfeindlichkeit durch erlebte Ausstoßungsprozesse – eine tiefenhermeneutische Reflexion eines Einzelfalls
Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zu den sozialen, psychischen und neurobiologischen Ursachen von Jugendgewalt wurde eine Gruppe fremdenfeindlicher und rechtsextremer Adoleszenter untersucht, aus der eine Einzelfallauswertung vorgestellt wird. Dabei wird auf die Ergebnisse der psychologischen Untersuchung als auch der biografischen Rekonstruktion eingegangen. Der hier vorgestellte Fall verdeutlicht einen typischen Lebensweg eines rechtsgerichteten, fremdenfeindlichen und gewaltbereiten Jugendlichen, der durch frühe und wiederholte Ausgrenzungserlebnisse gekennzeichnet ist. Die Testergebnisse zeigen zudem das Vorhandensein von Risikofaktoren im Sinne einer desorganisierten Bindung sowie niedrigen Mentalisierungsfähigkeiten. Im Rahmen einer tiefenhermeneutischen Auswertung einer Szene aus dem Bindungsinterview sowie einer Reflexion des Forschungssettings kann gezeigt werden, wie sich Ausgrenzungserfahrungen im Zusammenspiel von Verlassenheitsängsten, Aggression und Ausstoßung wiederholen
Autoreninfos
    • Svenja Taubner
    • Prof. Dr. phil. Svenja Taubner, psychologische Psychotherapeutin mit der Fachkunde Analytische Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, ist Professorin für Psychosoziale Prävention und Direktorin des gleichnamigen Instituts in der medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg. Sie ist Supervisorin und Ausbilderin für Mentalisierungsbasierte Therapie mit Adoleszenten (MBT-A). Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschriften »Psychotherapeut«,und »Praxis der Kinderpsychologie und...
      mehr...