Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Neglect-Syndrom nach Schlaganfall: Evaluation eines musiktherapeutischen Behandlungsansatzes unter Berücksichtigung funktionaler und psychodynamischer Vorgehensweisen
Zeitschriftenartikel

Neglect-Syndrom nach Schlaganfall: Evaluation eines musiktherapeutischen Behandlungsansatzes unter Berücksichtigung funktionaler und psychodynamischer Vorgehensweisen

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Um Verbesserung von Neglect während Musiktherapie zu messen, wurden sechs Therapieverläufe von... mehr
Neglect-Syndrom nach Schlaganfall: Evaluation eines musiktherapeutischen Behandlungsansatzes unter Berücksichtigung funktionaler und psychodynamischer Vorgehensweisen
Um Verbesserung von Neglect während Musiktherapie zu messen, wurden sechs Therapieverläufe von Patienten nach Schlaganfall mit einem hierzu erstellten Neglectbogen auf der quantitativen Ebene erfasst. Mit Hilfe von Videoeinschätzungsbögen wurde in 21 Musiktherapiesitzungen untersucht, ob Patienten zwischen funktional-übender und psychodynamisch-erlebniszentrierter Modalität wechseln und ob beim Verlassen des Übungssettings die Neglectseite einbezogen wird. Die Daten zeigen, dass Patienten die Modalität sowohl innerhalb einer Sitzung als auch über den Therapieverlauf hinweg wechseln können. Bemerkenswert ist, dass die vernachlässigte Seite auch in der psychodynamisch – erlebniszentrierten Modalität einbezogen wurde.