Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Medizinischer Kinderschutz: Misshandlungen erkennen und überlegt intervenieren
Zeitschriftenartikel
7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Der qualifizierte medizinische Beitrag zu Diagnose und Intervention bei Kindesmisshandlung und... mehr
Medizinischer Kinderschutz: Misshandlungen erkennen und überlegt intervenieren
Der qualifizierte medizinische Beitrag zu Diagnose und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung erfordert Aufmerksamkeit, emotionale Bereitschaft und fachliche Kenntnisse. Das Vorgehen ist an den Umständen der Vorstellung und Einschätzung der Gefährdung zu orientieren. Hilfreich ist leitlinienorientiertes, strukturiertes Vorgehen, in der Klinik vorzugsweise durch Etablierung einer Kinderschutzgruppe. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen kann nur multiprofessionell erfolgen, sowohl innerhalb des medizinischen Systems als auch durch Einbeziehung von Jugendamt, Beratungsstellen, ggf. Polizei und anderer Institutionen. Im Zentrum steht das Wohl des Kindes, nicht zuvorderst die Klärung des Gewaltproblems. Medizinischer Kinderschutz beschreibt alle Bereiche, in denen Mitarbeiter des Gesundheitswesens mit Gewalt an Kindern konfrontiert sind, und somit die unterschiedlichsten medizinischen Arbeitsbereiche und Berufsgruppen. Dieses Gebiet hat sich in den letzten Jahren von einem Randdasein in vielerlei Hinsicht zu einem facettenreichen und mittlerweile breiten und differenzierten medizinischen Spezialgebiet entwickelt.