Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Das finnische Forschungsmodell einer musiktherapeutischen Behandlungspraxis von Depressionen
Zeitschriftenartikel

Das finnische Forschungsmodell einer musiktherapeutischen Behandlungspraxis von Depressionen

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Die forschende Musiktherapiepraxis randomisiert kontrollierter klinischer Studien profitiert von... mehr
Das finnische Forschungsmodell einer musiktherapeutischen Behandlungspraxis von Depressionen
Die forschende Musiktherapiepraxis randomisiert kontrollierter klinischer Studien profitiert von einer gemeinsam konstruierten Nivellierung und einem selbstlernend vereinbarten Kanon von Handlungsweisen seitens der beteiligten Therapeuten. Dass innerhalb eines verabredeten musiktherapeutischenSelbstverständnisses klinische Forschung nicht zwangsläufig einen Verlust von Flexibilität zeitigt und sachdienliche Reduktion von Handlungen und Instrumentierung zu einem fokussierten und effektiven Therapieangebot führen kann, wurde am erfolgreichen Beispiel der in Finnland erstellten Depressionsstudie deutlich. 15 Monate an Vorbereitungszeit waren nötig. Methodologische Eckpunkte und Ergebnisse der Studie werden entsprechend kommentiert.