Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Dem Aufmerksamkeitsdefizit mit Aufmerksamkeit begegnen – was die Musiktherapie Kindern und Jugendlichen mit einer ADHS-Diagnose bieten kann
Zeitschriftenartikel

Dem Aufmerksamkeitsdefizit mit Aufmerksamkeit begegnen – was die Musiktherapie Kindern und Jugendlichen mit einer ADHS-Diagnose bieten kann

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
ADHS im Kindes- und Jugendalter ist von großer gesundheits- und gesellschaftspolitischer... mehr
Dem Aufmerksamkeitsdefizit mit Aufmerksamkeit begegnen – was die Musiktherapie Kindern und Jugendlichen mit einer ADHS-Diagnose bieten kann
ADHS im Kindes- und Jugendalter ist von großer gesundheits- und gesellschaftspolitischer Relevanz, was sich u. a. in kontrovers geführten Debatten zu Ursachen und Therapie dieses Störungsbildes widerspiegelt. Vor diesem Hintergrund werden Epidemiologie, Diagnostik und gängige Behandlungsmodelle erörtert. Im Mittelpunkt dieses Artikels steht ein Überblick über den aktuellen musiktherapeutischen Forschungs- und Veröffentlichungsstand bei Kindern und Jugendlichen mit ADHS-Symptomatik, ergänzt durch einen Katalog möglicher Indikationen und Zielvariablen für die musiktherapeutische Behandlung von ADHS-Patienten. Die unbefriedigende empirische Nachweislage musiktherapeutischer Behandlungseffekte steht im Gegensatz zu der offensichtlich großen praktischen Relevanz und den potenziell guten musiktherapeutischen Interventionsmöglichkeiten.