Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
„Wir helfen uns“ – Das Ludwigshafener Multifamilientraining
Zeitschriftenartikel
7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Eia Asen hat die Multifamilientherapie (MFT) im Kontext kinderpsychiatrischer Arbeit mit... mehr
„Wir helfen uns“ – Das Ludwigshafener Multifamilientraining
Eia Asen hat die Multifamilientherapie (MFT) im Kontext kinderpsychiatrischer Arbeit mit überwiegend armen und marginalisierten Familien der Londoner Innenstadt aus sehr unterschiedlichen kulturellen, religiösen, sprachlichen, und sozialen Traditionen entwickelt. Diese Arbeiten begannen vor ca. 30 Jahren mit Familien, belastet durch die Folgen von Globalisierung, Migration, Segregation, Kriminalität und den sonstigen sozialen wie ökonomischen Wirkungen des Thatcherismus. Anstelle eines auf Expertendiagnostik, Krankheitsmodellen und individueller Indikation im Einzelfall gestützten Behandlungsmodells entwickelt Eia Asen mit einem großen multiprofessionellen und multikulturellen Team über Jahrzehnte eine systemische Praxis, die familiäre, soziale, ökonomische, schulische Kontexte sowie die kulturellen Traditionen und Alltagssituationen im Lebensraum der Kinder und Eltern ins Zentrum der Unterstützung rückte. Vor allem nutzt MFT die gegenseitige Solidarität, Hilfsbereitschaft und Kompetenz von Familien in vergleichbaren Lebenslagen. Der Artikel beschreibt die Übertragung dieses Konzeptes durch die Erziehungsberatung als Multifamilientraining in die ambulanten Erziehungshilfen des Jugendamtes der Stadt Ludwigshafens, einer mittleren Großstadt mit überdurchschnittlichen sozialen Risiken. Die Erfahrungen in diesem Pilotprojekt über zweieinhalb Jahre ermutigen zu Weiterentwicklung und Ausbau dieses Ansatzes.
Autoreninfos
    • Hans-Werner Eggemann-Dann
    • Hans-Werner Eggemann-Dann, Diplom-Psychologe, arbeitet in eigener Praxis als Supervisor, Familientherapeut und Achtsamkeitstrainer. Er ist das älteste von sieben Kindern, erlangte seine Hochschulreife über den zweiten Bildungsweg und studierte Theologie und Psychologie. Vierundzwanzig Jahre lang war er Leiter des Bereichs Jugendförderung und Erziehungsberatung der Stadt Ludwigshafen. Er ist Mitglied der DGSF und der Bundeskonferenz Erziehungsberatung sowie zweiter Vorsitzender des...
      mehr...