Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Ausbildungshintergrund, Alltagspraxis und Weiterbildungsbedarf von Gruppenpsychotherapeuten in der stationären Psychotherapie – Ergebnisse einer Umfrage
Zeitschriftenartikel
7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Fragestellung: In einer Umfrage sollte geklärt werden, ob Psychotherapeuten, die in stationären... mehr
Ausbildungshintergrund, Alltagspraxis und Weiterbildungsbedarf von Gruppenpsychotherapeuten in der stationären Psychotherapie – Ergebnisse einer Umfrage
Fragestellung: In einer Umfrage sollte geklärt werden, ob Psychotherapeuten, die in stationären und teilstationären psychotherapeutischen Einrichtungen tätig sind, sich ausreichend ausgebildet fühlen und welche spezifischen Weiterbildungsbedürfnisse sie haben.Methode: Mit einem Fragebogen wurden insgesamt 175 Therapeuten aus verschiedenen Kliniken und mit unterschiedlicher Profession befragt. Die Befragung zielte auf Ausbildungserfahrungen, die aktuelle Praxis mit Gruppen und Weiterbildungswünsche.Ergebnisse: Erwartungskonform war nur ein Teil der Befragten wirklich als Gruppentherapeut ausgebildet. Die Therapeuten sehen sich mit einer Vielzahl an Gruppenformaten und unterschiedlichen Patienten konfrontiert und machen ein differenziertes Spektrum an Weiterbildungswünschen deutlich.Schlussfolgerung: Auch wenn die Befragung nicht vollständig repräsentativ ist, zeigt sie doch allgemeine und spezifische Bedürfnisse von Gruppentherapeuten in Kliniken und unterstreicht die Bedeutung der Ausbildung und der therapeutischen Erfahrungen bei der Reduktion von Unsicherheiten gegenüber Gruppenpsychotherapien.
Autoreninfos