Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Symptomatik, Krankheitsmodelle, Behandlungserleben und Effekte bei Patienten mit und ohne Migrationshintergrund in der psychosomatischen Rehabilitation
Zeitschriftenartikel

Symptomatik, Krankheitsmodelle, Behandlungserleben und Effekte bei Patienten mit und ohne Migrationshintergrund in der psychosomatischen Rehabilitation

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Fragestellung: Frühere Arbeiten zeigten, dass Patienten mit Migrationshintergrund geringere... mehr
Symptomatik, Krankheitsmodelle, Behandlungserleben und Effekte bei Patienten mit und ohne Migrationshintergrund in der psychosomatischen Rehabilitation
Fragestellung: Frühere Arbeiten zeigten, dass Patienten mit Migrationshintergrund geringere Erfolge in der psychosomatischen Rehabilitation aufwiesen. Dieser Befund soll mit Hilfe von Interviews näher untersucht werden. Das Hauptziel dieser Studie ist der Vergleich von Patienten mit und ohneMigrationshintergrund hinsichtlich soziodemografischer Variablen, Krankheitsmodell, Symptomatik, Verlauf und Ergebnis der psychosomatischen Rehabilitation.Methode: In der Studie wurden je 75 Patienten mit und ohne Migrationshintergrund verglichen. Zum Aufnahme- und Entlasszeitpunkt sowie drei Monate nach Abschluss der Behandlung wurden halbstrukturierte Interviews durchgeführt.Weiter konnten die Entlassbriefe und die Basisdokumentation der Rehabilitationsklinik ausgewertet werden.Ergebnisse: Patienten mit Migrationshintergrund weisen eine längere Krankheitsdauer auf und berichtenmehr Beschwerden als deutsche Patienten.Vor allemdieMännermitMigrationshintergrund profitierenweniger von denTherapien als Patienten ohneMigrationshintergrund.Männer mit Migrationshintergrund fühlen sich in der Psychosomatik häufig nicht am „richtigen Platz“. Die Einschätzung ihrer Leistungsfähigkeit nach Behandlung ist bei PatientenmitMigrationshintergrund deutlich negativer als bei Patienten ohne Migrationshintergrund.Diskussion: Es wird vorgeschlagen, Patienten mit Migrationshintergrund schon vor der Rehabilitationsbehandlung mehr über psychosomatischenModelle und Behandlungsformen zu informieren.