Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Psychische Belastungssymptome und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten nach orthotoper Lebertransplantation
Zeitschriftenartikel

Psychische Belastungssymptome und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten nach orthotoper Lebertransplantation

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Fragestellung: Ziel der Studie ist die Erhebung etwaiger mit einer Lebertransplantation... mehr
Psychische Belastungssymptome und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten nach orthotoper Lebertransplantation
Fragestellung: Ziel der Studie ist die Erhebung etwaiger mit einer Lebertransplantation assoziierter psychischer Belastungssymptome unter Berücksichtigung des neuen Konzeptes der Anpassungsstörung von Maercker. Des Weiteren werden die Auswirkungen der psychischen Belastungssymptome auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität untersucht.Methode: 76 lebertransplantierte Patienten der Universitätsklinik für Transplantationschirurgie der Medizinischen Universität Graz, Österreich, konnten im Rahmen einer Nachkontrolle in diese Studie eingeschlossen werden. Selbstbeobachtungsfragebögen zur Erfassung psychischer Belastungssymptome (PTSS-10) und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität (SF-36) wurden vorgelegt.Ergebnisse: 23 (30.3 %) der 76 Patienten wiesen bedeutsam erhöhte psychische Belastungssymptome entsprechend der von A.Maercker neu definierten Anpassungsstörung auf. Patienten mit bedeutsam erhöhten psychischen Belastungssymptomen hatten in allen vom SF-36 erfassten Dimensionen eine niedrigere gesundheitsbezogene Lebensqualität als Patienten ohne solche Symptome. Die vom SF-36 erfassten Dimensionen sind: körperliche Funktionsfähigkeit, körperliche Rollenfunktion, körperliche Schmerzen, allgemeine Gesundheit, soziale Funktionsfähigkeit, Vitalität, emotionale Rollenfunktion und seelisches Wohlbefinden.Diskussion: In unserer Studie wird das Vorhandensein psychischer Belastungssymptome im Sinne des neuen Anpassungsstörungskonzeptes vonMaercker bei einer größeren Gruppe von lebertransplantierten Patienten bestätigt. Patienten mit bedeutsam erhöhten psychischen Belastungssymptomen weisen eine beeinträchtigte gesundheitsbezogene Lebensqualität auf.