Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Aspekte der Scham in der Musiktherapie bei sexuellem Missbrauch
Zeitschriftenartikel

Aspekte der Scham in der Musiktherapie bei sexuellem Missbrauch

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
10 Seiten
Vandenhoeck & Ruprecht
Die Dreiecksbeziehung von Scham, sexuellem Missbrauch und Musiktherapie wird untersucht.... mehr
Aspekte der Scham in der Musiktherapie bei sexuellem Missbrauch
Die Dreiecksbeziehung von Scham, sexuellem Missbrauch und Musiktherapie wird untersucht. Beginnend mit Schamgefühlen als zentrale Folge von sexuellem Missbrauch, werden anschließend zwei musiktherapeutische Fallvignetten vorgestellt und auf der Grundlage der theoretischen Arbeiten von Wurmser (1981) und Seidler (1995) eingeordnet. Das erste Fallbeispiel untersucht die Schamlosigkeit eines siebenjährigen Jungen, das zweite Beispiel stellt die extreme Scham einer Patientin mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung vor.