Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
»Wir sind kein Paar« – Zum Prozess der Integration einer Wahrnehmung von Realität
Zeitschriftenartikel

»Wir sind kein Paar« – Zum Prozess der Integration einer Wahrnehmung von Realität

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
In ihrem Beitrag berichtet die Autorin, wie sie sich ein Jahr nach Abschluss ihrer analytischen... mehr
»Wir sind kein Paar« – Zum Prozess der Integration einer Wahrnehmung von Realität
In ihrem Beitrag berichtet die Autorin, wie sie sich ein Jahr nach Abschluss ihrer analytischen Psychotherapie veranlasst sieht, die Arbeit mit ihrem Analytiker unter bestimmten Aspekten der Übertragung kurzzeitig noch einmal aufzunehmen. Detailliert zeichnet sie die anschließenden Schritte der Selbstverständigung nach, mit denen sie den in der Analyse eingeleiteten inneren Trennungsprozess fortsetzt und vertieft. Zur Unterscheidung legitimer Vorstellungen und realitätsfremder Hoffnungen bedient sie sich des Zerlegens und Entflechtens einzelner Gefühlsstränge in der analytischen Beziehung und deren Herkunft aus ich-nahen bzw. ich-fremden Quellen. Im Zentrum des Nachdenkens stehen die konfliktreichen Körperbilder der gealterten Frau und die damit verbundenen schmerzlichen Einsichten im Kontext des Arbeitens mit einem männlichen Analytiker.
Autoreninfos
    • Regine Gräfin Alegiani
    • Regine Alegiani war freiberufliche Übersetzerin, Berufsberaterin und bis zur Pensionierung Referentin bei der Alexander-von-Humboldt-Stiftung in Bonn.
      mehr...