Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Kontext der (Nicht-)Wertschätzung
Zeitschriftenartikel
7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Wertschätzung ist ein Phänomen, das allen gut tun würde, aber dennoch viel zu selten praktiziert... mehr
Der Kontext der (Nicht-)Wertschätzung
Wertschätzung ist ein Phänomen, das allen gut tun würde, aber dennoch viel zu selten praktiziert wird. Diese Feststellung ist häufig verbunden mit einem fordernd-anklagenden Habitus gegenüber dem »Wertschätzungzurückhalter« (meist das Management). Der Artikel geht einen Schritt weiter, indem er die »guten Gründe« der Nicht-Wertschätzung fern von Ignoranz und bösen Absichten offenbart. Ausgangspunkt ist die empirische Frage, woran Mitglieder in Organisationen merken, dass sie wertgeschätzt werden. Aufbauend auf diesem Begriffsverständnis wird auf Basis der Theorie sozialer Systeme nach Luhmann untersucht, welcheKontextfaktorenWertschätzung begünstigen und welche sie erschweren. Abschließend werden die praktischen Konsequenzen für Management und Beratung skizziert.
Autoreninfos