Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Gelingende Kooperationen gestalten als ein Kernkonzept systemischen Arbeitens
Zeitschriftenartikel

Gelingende Kooperationen gestalten als ein Kernkonzept systemischen Arbeitens

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
In diesem Beitrag werden Überlegungen dazu formuliert, warum im Kontext systemischen Arbeitens... mehr
Gelingende Kooperationen gestalten als ein Kernkonzept systemischen Arbeitens
In diesem Beitrag werden Überlegungen dazu formuliert, warum im Kontext systemischen Arbeitens Kooperation so grundlegend ist. Hierzu wird verdeutlicht, wie sich die Bedeutsamkeit von Kooperation als ein Kernkonzept systemischen Handelns aus der systemischen Erkenntnistheorie (Konstruktivismus, Systemtheorie) ableiten lässt. Es werden zudem Forschungsbefunde zu Kooperation in der Jugendhilfe mitgeteilt. Abschließend wird das Thema Kooperation quasi nochmals gegen den Strich gebürstet mit Überlegungen zu »guten Gründen« für professionelle Kooperationsverweigerung bzw. -minimierung. Hierzu wird eine Übung vorgeschlagen.
Autoreninfos
    • Matthias Ochs
    • Dr. sc. hum. Matthias Ochs, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, ist Professor für Psychologie und Beratung an der Hochschule Fulda. Außerdem ist er als Familientherapeut, Supervisor und Dozent im eigenen DGSF-Fortbildungsinstitut ( www.ochsundorban.de ) sowie als verantwortlicher Redakteur von www.systemisch-forschen.de tätig.
      mehr...