Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Langzeitkatamnese zu Beschwerdeverlauf und Behandlungszufriedenheit älterer stationärer Psychotherapiepatienten
Zeitschriftenartikel

Langzeitkatamnese zu Beschwerdeverlauf und Behandlungszufriedenheit älterer stationärer Psychotherapiepatienten

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Fragestellung: Profitieren über 50-Jährige beziehungsweise über 60-Jährige von einer stationären... mehr
Langzeitkatamnese zu Beschwerdeverlauf und Behandlungszufriedenheit älterer stationärer Psychotherapiepatienten
Fragestellung: Profitieren über 50-Jährige beziehungsweise über 60-Jährige von einer stationären Fachpsychotherapie in altersgemischtem Setting in gleichem Ausmaß wie jüngere Patienten auch im Langzeitverlauf?Methode: Zu Beginn und Ende der stationären psychosomatisch-psychotherapeutischen Krankenhausbehandlung sowie zum Katamnesezeitpunkt (1–8 Jahre später) füllten die Patienten die Selbstauskunftskalen HADS, BSI und IIP aus. Zur Katamnese beantworteten sie ferner Fragen nach Beschwerdeverlauf, Zufriedenheit mit der stationären Behandlung sowie weiteren psychosomatischen, psychotherapeutischen und psychiatrischen Behandlungen.Ergebnisse: 87 (34.3%) der 253 Untersuchungsteilnehmer waren zum Zeitpunkt der stationären Fachpsychotherapie mindestens 50 Jahre, 48 (18.9%) mindestens 60 Jahre alt. Zum Katamnesezeitpunkt gab es keine signifikanten Unterschiede zwischen Älteren und Jüngeren bezüglich Beschwerdeverlauf, Behandlungszufriedenheit und späteren ambulanten und stationären Psychotherapien.Diskussion:Wir schließen daraus, dass Ältere genauso erfolgreich wie Jüngere in einem altersgemischten stationären Setting behandelt werden können.
Autoreninfos
    • Gereon Heuft
    • Dr. med. Dr. theol. Gereon Heuft, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie sowie Lehr- und Kontrollanalytiker der DGPT, ist Universitätsprofessor für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster und Leiter der gleichnamigen Klinik am Universitätsklinikum Münster. Er ist Ärztlicher Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie (WBP) der...
      mehr...