Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Bibliodrama, Leib und Leiblichkeit
Zeitschriftenartikel

Bibliodrama, Leib und Leiblichkeit

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Bibliodrama ist eine Form der leibhaften Bibelrezeption. Das theologische und hermeneutische... mehr
Bibliodrama, Leib und Leiblichkeit
Bibliodrama ist eine Form der leibhaften Bibelrezeption. Das theologische und hermeneutische Nachdenken über die Rolle des Körpers oder des Leibes im Bibliodrama erfordert eine christologische bzw. eine inkarnationstheologische wie eine ekklesiologische und eine pneumatologische Perspektive. Problematisch ist allerdings die Behauptung der (religiösen) Unmittelbarkeit unserer Leiberfahrungen. Thematisch wird die Leiblichkeit nicht abstrakt und unmittelbar, sondern in Kommunikationszusammenhängen, in denen der Leib als Zeichen erscheint. Das hat Konsequenzen für eine Theologie der Leiblichkeit wie für die Hermeneutik des Bibliodramas.
Autoreninfos
    • Ulrich H.J. Körtner
    • Dr. Dr. h.c. mult. Ulrich H.J. Körtner ist Ordinarius für Systematische Theologie an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Wien, Vorstand des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin der Univerisität Wien und Direktor des Instituts für öffentliche Theologie und Ethik der Diakonie in Wien.
      mehr...