Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Alice Rühle-Gerstel (1894–1943) – eine (fast vergessene) individualpsychologische Literatin
Zeitschriftenartikel

Alice Rühle-Gerstel (1894–1943) – eine (fast vergessene) individualpsychologische Literatin

7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Alice Rühle-Gerstel, die in der Zeit der Weimarer Republik bekannteste feministisch und... mehr
Alice Rühle-Gerstel (1894–1943) – eine (fast vergessene) individualpsychologische Literatin
Alice Rühle-Gerstel, die in der Zeit der Weimarer Republik bekannteste feministisch und marxistisch orientierte Individualpsychologin, wird mit einer biographischen Skizze vorgestellt. Mit der hier vorgenommenen kleinen Auswahl ihrer feuilletonistischen Beiträge zu den kulturellen und literarischen Diskursen ihrer Zeit wird sie als eine bemerkenswerte Literatin und Journalistin gewürdigt.
Autoreninfos
    • Insa Fooken
    • Dr. phil. Insa Fooken ist Professorin für Psychologie an der Universität Siegen.
      mehr...
    • Jana Mikota
    • Dr. phil. Jana Mikota ist Studienrätin im Hochschuldienst im Fach Germanistik mit dem Forschungsschwerpunkt Kinder- und Jugendliteraturwissenschaft an der Universität Siegen.
      mehr...