Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Gruppentherapeutische Interventionen bei traumatisierten Flüchtlingen
Zeitschriftenartikel
7,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache:
Vandenhoeck & Ruprecht
Viele Flüchtlinge haben traumatische Erfahrungen in Form von Gefangenschaft, Folter,... mehr
Gruppentherapeutische Interventionen bei traumatisierten Flüchtlingen
Viele Flüchtlinge haben traumatische Erfahrungen in Form von Gefangenschaft, Folter, Vergewaltigung oder Ermordungen erlebt, bevor sie ihr Land verließen. Im Exil sind sie den Belastungen einer unsicheren psychosozialen Situation ausgesetzt. Entsprechend erhöht ist in der Flüchtlingspopulation die Prävalenz für spezifische posttraumatische Symptome und andere psychische Störungen. Westliche Gesundheitsdienste sind mit der Anzahl traumatisierter Flüchtlinge, die psychotherapeutische Hilfe benötigen, überfordert. Gruppenthera¬peutische Maßnahmen werden wegen des hohen Bedarfs in Betracht gezogen. Auch deshalb, weil der Gruppenkontext besonders geeignet ist, isolierten Menschen die Möglichkeit einer sozialen Kontaktaufnahme und Unterstützung durch Menschen mit vergleichbaren Erlebnissen zu vermitteln und ihre interpersonellen Kompetenzen zu stärken. Die vorliegende Arbeit will klären, welche Konzepte gruppentherapeutischer Maßnahmen bei traumatisierten Flüchtlingen bisher entwickelt und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit untersucht wurden. Anschließend soll ein eigenes gruppentherapeutisches Konzept zur Behandlung traumatisierter Flüchtlinge vorgestellt werden.
Autoreninfos
    • Wolfgang Wöller
    • Priv.-Doz. Dr. med. Wolfgang Wöller, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytiker (DGPT), ist Leitender Abteilungsarzt an der Rhein-Klinik Bad Honnef.
      mehr...
    • Wolfgang Tress
    • Prof. Dr. med. Dr. phil. Wolfgang Tress, Arzt für Psychotherapeutische Medizin, Dipl.-Psych., Psychoanalytiker (DGP, DAAG, DGPM) (DGPT, DPG, DAGG), ist Ärztlicher Direktor des Klinischen Instituts und der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität Düsseldorf; Lehranalytiker am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf e. V.
      mehr...
    • Johannes Kruse
    • Prof. Dr. Johannes Kruse lehrt an den Universitäten Gießen und Marburg und ist Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg.
      mehr...