Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Das Gleiche anders

Studie zur Formästhetik des Romans um 1700

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
508 Seiten, mit einem Onlineanhang, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1464-2
V&R unipress, 1. Auflage 2022
In konsequenter Anwendung eines relationalen Formbegriffes untersucht Simon Wilkens zwölf um... mehr
Das Gleiche anders

In konsequenter Anwendung eines relationalen Formbegriffes untersucht Simon Wilkens zwölf um 1700 entstandene oder erschienene Romane des vollen Gattungsspektrums – darunter das gesamte Romanwerk des galanten Autors Christian Friedrich Hunold, der »Schelmuffsky«, skandalöse Romane studentischen Milieus und die »Römische Octavia« des Herzogs Anton Ulrich. Erfasst werden die teils gewaltigen Ordnungsleistungen der Romane ebenso wie ihre nicht mehr kontrollierten Überschüsse. Präzise beschreibbar werden literaturgeschichtlich folgenlos gebliebene Innovationen, die nur über eine Kluft anders dominierter Entwicklungen hinweg auf Möglichkeiten deuten, die die Moderne bewusster und folgerichtiger wahrnimmt.

The book provides detailed analyses of twelfe novels written or published around 1700, among which all novels by the galant author Christian Friedrich Hunold, “Schelmuffsky” and “Die Römische Octavia”, the last big european courtly novel (6000 pages). All kinds of internal formal relations are being considered in order to give an account of the efficiency of the engaged structures as well as of the uncontrolled abundance of, for example, fictional characters or spatial indications. Influenced by the french courtly novels, instructed by the galant model or by the demands of a scandal-oriented public, the examined novels occasionally display sketches of formal solutions developped only much later under overtly modern conditions.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 3cm, Gewicht: 0,844 kg
Geschützte Downloads:
Bitte melden Sie sich an und geben den Code aus dem Buch ein, um geschützte Downloads herunterzuladen.
Kundenbewertungen für "Das Gleiche anders"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Simon Wilkens
    • Simon Wilkens ist freier Lehrbeauftragter an der Universität Bonn und forscht zurzeit zu Fragen der Finalisierung lyrischer Texte sowie zur ästhetischen Funktion der Absatzbildung.
      mehr...
Literatur- und Mediengeschichte der Moderne. Zur gesamten Reihe