Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Genosdependenzen

Genosdependenzen

Studien zur Arbeit am Mythos bei Aischylos

100,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

vergriffen, nur noch online erhältlich

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
372 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-25247-5
Vandenhoeck & Ruprecht
Ausgehend von einer grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Begriff »griechischer Mythos« und... mehr
Genosdependenzen
Ausgehend von einer grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Begriff »griechischer Mythos« und der Frage nach seiner Literarizität untersucht Sabine Föllinger – bei Ausschluss des problematischen Prometheus – die Plots der aischyleischen Dramen unter dem Aspekt von Tradition und Innovation in der Mythenbehandlung. Ein Vergleich mit den voraischyleischen – epischen, lyrischen, auch bildlichen – Quellen führt zu dem Ergebnis, dass Aischylos mythische Erzählungen kreierte, die von Affirmation oder Ablehnung geprägte, Generationen übergreifende Dependenzen in den Mittelpunkt stellen. Die Genosdependenzen werden als externe Determinanten für das stets in Beziehung zur Gemeinschaft (Polis) gesetzte individuelle Handeln dargestellt. Damit bilden die aischyleischen Mythen als rational zu betrachtende Erklärungsangebote für die Kausalität komplexer Zusammenhänge.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,4 x 2,4cm, Gewicht: 0,665 kg
Kundenbewertungen für "Genosdependenzen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
NEU
978-3-8471-0987-7.jpg
ab 32,99 €
Die Vermessung des Kosmos
ca. 45,00 €
978-3-525-10158-2.jpg
Glaubenskämpfe
  • Eveline G. Bouwers  (Hg.)
ca. 70,00 €
978-3-525-31088-5.jpg
ca. 100,00 €
978-3-8471-0884-9.jpg
Maximilians Welt
  • Johannes Helmrath  (Hg.),
  • Ursula Kocher  (Hg.),
  • Andrea Sieber  (Hg.)
ab 37,99 €
978-3-525-31053-3.jpg
ab 79,99 €
Spätantike
Spätantike
  • Reinhart Herzog
100,00 €
 Open Access