Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0672-2

Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert

Aspekte des Verhältnisses von Religion und Gewalt

32,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Auswahl zurücksetzen
Sprache: Deutsch
256 Seiten
ISBN: 978-3-8470-0672-5
V&R Unipress, 1. Auflage 2017
Die Frage nach Religion und Gewalt wird zur komplexen Herausforderung, wie dieser Band mit der... mehr
Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert

Die Frage nach Religion und Gewalt wird zur komplexen Herausforderung, wie dieser Band mit der ungewöhnlichen Vielfalt seiner Beiträge zeigt. Er befasst sich mit Gewalt in den Heiligen Texten der drei großen Buchreligionen. Mit den mittelalterlichen Judenprozessen und den Bauernkriegen wird sowohl die historische als auch die rechtliche Dimension des Themas berührt. Grundlegende philosophische und theologische Reflexionen schließen sich an, und der Blick auf den westlichen Ökonomismus enthüllt weniger sichtbare strukturelle und gesellschaftliche Gewalt. Dem wird die exemplarische Sicht auf Indien gegenübergestellt, die zeigt, dass das Problem mit einem rein westlich-europäischen Blick vollkommen unterbestimmt ist. Damit regt der Band zum Weiterdenken dieses ebenso aktuellen wie grundlegenden Menschheitsproblems an. 

 

The question of religion and violence becomes a complex challenge, as is proven by the unusual diversity of the articles in this volume which deals with violence in the sacred writings of the three great book religions. Along with medieval Jewish trials and peasant wars, both the historical and legal dimensions of this subject are also touched upon. Basic philosophical and theological reflections are also considered; whilst it is revealed that structural and societal violence is seemingly less visible when looking at Western economism. This is contrasted with the exemplary perspective on India, illustrating that the issue is consummately ill-defined by viewing it from a purely Western-European perspective. This volume encourages the reader to continue thinking about this current and fundamental problem of mankind.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jochen Flebbe (Hg.)
    • Dr. Jochen Flebbe ist Privatdozent für Neues Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn und Lehrkraft für besondere Aufgaben für Neues Testament und Religionspädagogik am Institut für Evangelische Theologie an der Universität zu Köln.
      mehr...
    • Görge K. Hasselhoff (Hg.)
    • Dr. Görge K. Hasselhoff war u.a. Research Fellow an der Universität Bochum, hatte Gastprofessuren und Lehrstuhlvertretungen in Brasilien, Potsdam und Katalonien inne und lehrt gegenwärtig als Privatdozent an der TU Dortmund.
      mehr...
Kirche – Konfession – Religion. Zur gesamten Reihe