Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Predigen nach dem Holocaust

Predigen nach dem Holocaust

Das jüdische Gegenüber in der evangelischen Predigtlehre nach 1945

18,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
360 Seiten
ISBN: 978-3-525-62381-7
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2004
Die evangelische Theologie stand nach 1945 vor der Frage ob nicht der Holocaust zu einem... mehr
Predigen nach dem Holocaust
Die evangelische Theologie stand nach 1945 vor der Frage ob nicht der Holocaust zu einem grundsätzlichen Neuansatz im theologischen Denken und im Verhältnis zum Judentum führen müsse. Stäblein stellt diese Frage erstmals nicht nur für die konkrete Predigt, sondern für die evangelische Predigtlehre insgesamt. Er macht den Ertrag kulturwissenschaftlicher und geschichtsphilosophischer Forschungen für die Homiletik fruchtbar und untersucht insbesondere die Rolle von Erinnern und Gedenken für das Predigen nach dem Holocaust. Als Schlüssel für ein angemessenes Predigen wird die Wahrnehmung des Judentums als eines selbstbestimmten Gegenübers herausgestellt. Der Autor zeichnet den Lernprozess nach, den die Predigtlehre nach 1945 in deutlich unterscheidbaren Phasen durchlaufen hat und zeigt deren Erkenntnisgewinn auf. Dabei skizziert er die Umrisse einer evangelischen Predigtlehre, die aus dem Gedenken an den Holocaust die spezifischen Aufgaben christlicher Verkündigung mit der Wahrnehmung eines lebendigen, jüdischen Gegenübers zu verbinden vermag.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 2,4cm, Gewicht: 0,54 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Evang.-Luth. Landeskirche Hannovers,
  • Amt der VELKD ,
  • Axel Springer Stiftung,
  • Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
Kundenbewertungen für "Predigen nach dem Holocaust"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christian Stäblein
    • Dr. Christian Stäblein ist Konventual-Studiendirektor des Predigerseminars der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers im Kloster Loccum.
      mehr...
Arbeiten zur Pastoraltheologie, Liturgik und Hymnologie. Zur gesamten Reihe