Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36952-4.jpg

Buch des Lebens, Band 3: 1922–1933

Erinnerungen und Gedanken; Materialien zur Geschichte meiner Zeit

Übersetzt von:
27,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
352 Seiten mit 24 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-36952-4
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2005
Simon Dubnow (1860–1941) ist der bedeutendste jüdische Historiker seiner Zeit. Seine Memoiren... mehr
Buch des Lebens, Band 3: 1922–1933
Simon Dubnow (1860–1941) ist der bedeutendste jüdische Historiker seiner Zeit. Seine Memoiren erscheinen jetzt erstmals vollständig übersetzt und bringen Persönlichkeit und Werk des großen Gelehrten in den deutschen Sprachraum zurück.Im dritten und abschließenden Band der »Erinnerungen« lässt Simon Dubnow seine Zeit im Berlin der Weimarer Republik Revue passieren. Wie viele andere war er vor Unterdrückung und drohender Verfolgung im bolschewistischen Russland geflohen. In seinen »Erinnerungen« zeichnet Dubnow ein lebendiges Bild des russisch-jüdischen Emigrantenmilieus in Berlin und schildert aus jüdischer Perspektive sowohl den Glanz der Goldenen Zwanziger als auch die schwierigen Anfänge sowie den Niedergang der ersten deutschen Demokratie. Als Schlägertrupps der SA die Straßen Berlins eroberten und seine Hoffnung auf ein vereintes, friedliches Europa zerstörten, musste Dubnow fliehen. So enden seine »Erinnerungen« 1933, im Schlüsseljahr der Geschichte des 20. Jahrhunderts.Ergänzt wird der dritte Band durch die Erinnerungen Victor Erlichs, des Enkels Simon Dubnows, der längere Zeit bei seinen Großeltern in Berlin lebte.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 2,4cm, Gewicht: 0,695 kg
Kundenbewertungen für "Buch des Lebens, Band 3: 1922–1933"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Simon Dubnow
    • Simon Dubnow (1860–1941) ist einer der wichtigsten Historiker der jüdischen Geschichte. Seine zehnbändige »Weltgeschichte des jüdischen Volkes. Von seinen Uranfängen bis zur Gegenwart« erschien in deutscher Sprache in den 1920er Jahren. Neben seiner Tätigkeit als Historiker war er Publizist, Politiker und politischer Philosoph.
      mehr...
    • Verena Dohrn (Hg.)
    • Dr. Verena Dohrn ist Historikerin und Schriftstellerin und arbeitet als Privatdozentin mit Lehraufträgen für Osteuropäische Geschichte an den Universitäten Göttingen und Hannover.
      mehr...
Simon Dubnow: Buch des Lebens. Zur gesamten Reihe