Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8252-4970-0.jpg

Gotteslehre

Die Bedeutung der Trinitätslehre für Theologie, Kirche und Welt

19,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
333 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-8252-4970-0
V&R UTB, 2., veränderte und ergänzte Auflage
Die Gottesfrage berührt die Grundfragen des Menschen, wie etwa die Fragen nach tragfähiger... mehr
Gotteslehre

Die Gottesfrage berührt die Grundfragen des Menschen, wie etwa die Fragen nach tragfähiger Gotteserkenntnis sowie nach Ursprung, Ziel und Sinn des Lebens.

Matthias Haudel erörtert den christlichen Gottesbegriff im Kontext von Religion, Philosophie und Naturwissenschaft und entfaltet das Verständnis der Trinität in seiner Bedeutung für alle Bereiche der Theologie.
So führt er zugleich in die Grundlagen von Theologie und Dogmatik sowie in deren zentrale Gegenstände ein. Während es fundamentaltheologisch um die Möglichkeiten der Gotteserkenntnis geht, zeigt die dogmatische Entfaltung die Relevanz von Gottes Wesen und Handeln für die einzelnen theologischen Lehrstücke: z.B. für die Lehren von der Schöpfung, vom Glauben, vom Menschen, vom Heil, von der Kirche oder der christlichen Weltverantwortung. Das geschieht im Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen sowie mit der Naturwissenschaft. Die Ausführungen beruhen auf einem dogmen- und theologiege­schicht­lichen Überblick in philosophischer, religiöser und ökumeni­scher Weite, der bis zu den heutigen Konzeptionen reicht und sich den Herausforderungen der Moderne stellt.
Weder kirchliche Verkündigung noch religionspäda­go­gi­sche Vermittlung können auf die Verankerung in der Gotteslehre verzichten, wenn sie die theolo­gischen Gegenstände angemessen vermitteln wollen und den Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen suchen.

Matthias Haudel trägt zur Befähigung für diese Aufgaben bei, indem er die Bedeutung der Trinitäts­lehre für Theologie, Kirche und Welt erschließt. In interdisziplinärer Orientierung zeigt er die Übereinstimmung von Glaubens- und Wirklichkeitserfahrung, so dass zugleich Hilfestellung für die lebensweltlichen Herausforderungen in der Praxis geboten wird.

Deshalb ist das Buch hilfreich für Studierende und Lehrende, für die in der pfarramtlichen und religionspädagogischen Praxis Tätigen sowie für alle an den Grundfragen des Glaubens Interessierten. Denn es gibt verständlich einen tiefgehenden Einblick in die wichtigsten Grundlagen und Fragen des Glaubens.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15 x 21,5 x 2cm, Gewicht: 0,501 kg
Presse Stimmen


»Man legt dieses Buch auch als theologischer »Profi« bereichert aus der Hand, wünscht sich eine kritische Rezeption im theologischen Lehrbetrieb und ist herausgefordert, v. a. die These zur trinitätstheologischen Prägung der konfessionellen ekklesiologischen Optionen wegen ihres ökumenisch-theologischen Potentials weiter zu durchdenken.«

Theologische Revue (Jürgen Werbick), Heft: 06 (2015), Sp. 492-494


»Die ›Gotteslehre‹ [...] wendet sich an betont vielschichtige und breit anvisierte Adressaten.«

Theologische Literaturzeitung (Michael Plathow), Heft: 6 (2016), Sp. 681


»[...] in den [...] Ausführungen, wonach sich das Wirken Gottes als Schöpfer, Erlöser (Menschgewordener) u. Vollender nur trinitarisch begreifen lässt, macht der Vf. Gebrauch vom Besten, was i.d. letzten Jahrzehnten in allen christl. Kirchen zur trinitarischen Struktur der Theol. u. zur Bedeutung der Trinitätstheologie vorgelegt wurde. Das gilt nicht zuletzt auch von den vorzüglichen dogmengeschichtlichen Darlegungen.«

Geist & Leben (Gisbert Greshake), Heft: 01 (2016)


»Das Lehrbuch ist übersichtlich konzipiert und gut für das Studium der Gotteslehre geeignet. Haudel bleibt niemals nur auf der Ebene des Referats, sondern bezieht Stellung zu den Fragestellungen. Man kann hier von einer Vermittlungstheologie sprechen, denn ein Merkmal der Gotteslehre ist ihr Versuch, ausgewogene Modelle darzustellen und verschiedene Gesprächspartner zusammenzubringen.«

Europäische Theologische Zeitschrift (Viktor Martens), Heft: 02 (2017)


»Das Lehrbuch erfüllt alles in allem sehr gelungen seinen pädagogischen und didaktischen Sinn, wenn es darum geht, dass die Studierenden dogmen- und theologiegeschichtliche Kernsätze zur Entfaltungen und Begründungen der Dreieinigkeit Gottes dogmatisch reflektiert kennenlernen. In diesem Bereich ist das Lehrbuch für den Unterricht an theologischen Fakultäten und Akademien sowie an Hoch- und Bibelschulen sehr zu empfehlen.«

und:

»Angesichts der Betonung der Dreieinigkeit als Ausgangsposition für die Gotteslehre und für des Menschen Selbst- und Weltverständnis gibt es kaum ein Lehrbuch, das so stark die Grundüberzeugungen seit der frühen Kirche und der dort entwickelten Trinitätslehre hervorhebt, würdigt, lediglich moderat modifiziert und fördert, wie dieses Lehrbuch. Das ist ausdrücklich zu loben. Die dadurch erreichte ökumenische Dialogfähigkeit, usgehend vom Zentrum der trinitarischen Gotteslehre (protestantisch, römisch-katholisch, orthodox), ist als ein genialer Wurf des Verfassers zu würdigen, der m. E. kaum zu überschätzen ist, gerade angesichts einer zunehmenden theologisch bewirkten, rationalistisch forcierten Erosion im Blick auf die Lehren über die Trinität Gottes oder die Zwei-Naturenlehre Christi. In dieser Hinsicht ist Haudel zu danken, dass er intelligent und ausgewogen, die Trinitätslehre für die Gegenwart in die theologische Diskussion hineinstellt und Studierende damit konstruktiv herausfordert, sich diesen klassischen christlichen Auffassungen zur eigenen Urteilsbildung im ökumenischen Diskurs zu stellen.«

AfeT Rezensionen (Berthold Schwarz), 01.05.2017


»Ein Buch, das tiefgreifend in die Grundlagen des Glaubens und dessen zentrale Gegenstände einführt und zugleich Perspektiven für den interdisziplinären Dialog eröffnet, hat Matthias Haudel vorgelegt. […] Angesichts einer Welt, die in der Gegenwart so greifbar und erfahrbar ›aus den Fugen‹ ist, kann eine trinitarische Gotteslehre, wie sie Haudel vorgelegt hat, nicht nur ein in hohem Maße nützlicher theoretischer, sondern auch ein praktischer Beitrag sein, evangelische Theologie und Kirche wieder vom Innersten des Glaubens aus sprachfähiger für die Nöte und die Heilung der Schöpfung Gottes werden zu lassen. Ein für das Reformationsjubiläum 2017 kaum zu unterschätzender Beitrag! […]«
Hier kommen Sie zur vollständigen Rezension

Deutsches Pfarrerblatt (Martin Bock), Heft 04 (2017)

Kundenbewertungen für "Gotteslehre"
03.08.2018

Tiefgreifend und weitreichend

Die „Gotteslehre“ von Matthias Haudel ist meines Erachtens in verschiedener Hinsicht hilfreich und weiterführend. Sie gibt nicht nur einen tiefgreifenden Einblick in das Verständnis des dreieinigen Gottes und dessen aktuelle Bedeutung, sondern umfasst auch die gesamte Kirchengeschichte bis heute. Außerdem zeigt sie die Bedeutung der Trinität für die maßgeblichen Fragen des Glaubens. Schlägt man das Inhaltsverzeichnis auf, weiß man, warum der Untertitel lautet: „Die Bedeutung der Trinitätslehre für Theologie, Kirche und Welt.“ Das Inhaltsverzeichnis ist sehr detailliert, man kann sich unmittelbar in eines der vielen Themen einlesen. Es ist eine kleine Dogmatik, kann man sagen.
Es geht zunächst um die Entstehung der Trinitätslehre, und besonders darum, wie sie zu verstehen ist. Man bekommt Einsicht in das Geheimnis des dreieinigen Gottes und erfährt, was es für Glauben und Leben bedeutet. Das gilt auch für das Wesen des Menschen, was im Abschnitt über seine Gottebenbildlichkeit nachzulesen ist. Es findet eine durchgehende Auseinandersetzung mit der Philosophiegeschichte statt, zum Beispiel in den Abschnitten zu den Gottesbeweisen oder zur Religionskritik.
Das ausführliche zehnte Kapitel widmet sich den drei Artikeln des Glaubensbekenntnisses und zeigt besonders in diesem Zusammenhang die weitreichende Bedeutung der Trinitätslehre. Beispiele: Die Ausführungen zum Ersten Artikel (Gott, der Schöpfer) enthalten u.a. eine aktuelle Erörterung des Verhältnisses von „Theologie und Naturwissenschaft“. Besonders in solchen interdisziplinären Abschnitten geht es um das Übereinstimmen von Glaubens- und Wirklichkeitserfahrung, weshalb auch Antworten auf die Herausforderungen in der Lebenspraxis geboten werden. Beim Zweiten Artikel (Gott, der Erlöser) kommen z.B. die Kreuzestheologie, die Theodizee-Frage nach der Gerechtigkeit Gottes angesichts des Leids in der Welt, das Verhältnis von Glaube und Prädestination oder die Weltverantwortung zur Sprache. Beim Dritten Artikel (Gott, der Vollender) werden Themen wie Kirchenverständnis oder Tod und ewiges Leben behandelt. Den Abschluss bilden Kapitel zur ökumenischen und interreligiösen Bedeutung der Trinitätslehre. Die ökumenische Ausrichtung durchzieht letztlich den ganzen Band.
Manche Abschnitte sind zuweilen kompakt, aber das ist wohl der Fülle des Materials geschuldet. Für ein Lehrbuch (Seminarbegleitung, Examensvorbereitung) ist das sicherlich sinnvoll. Hilfreich sind auch die grau unterlegten, thesenartigen und zusammenfassenden Texte zu Beginn der Abschnitte sowie Literaturempfehlungen am Ende der Abschnitte. Dazu kommen Personen-, Sach- und Bibelstellenregister.
Aufgrund der weitgefächerten Inhalte ist der Band meines Erachtens auch über das Thema „Gotteslehre“ hinaus für das Studium und die Examensvorbereitung hilfreich, und auch für die eigene Glaubensorientierung.
Die Sprache des Buches ist weitgehend sehr gut verständlich, es werden keine Sprachenkenntnisse vorausgesetzt. Weil das Buch nachvollziehbar Aufschluss über den christlichen Gottesbegriff und dessen Bedeutung gibt und einen tiefgreifenden Einblick in die Grundfragen des Glaubens gewährt, ist es sicherlich auch für Zielgruppen über die Studierenden und Lehrenden hinaus interessant und weiterführend.

Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Matthias Haudel
    • Dr. theol. Matthias Haudel lehrt als Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster und hat einen Lehrauftrag für Systematische Theologie an der Universität Bielefeld. Ferner arbeitet er für die Evangelische Kirche von Westfalen im Bereich Ökumene. Für sein Werk "Die Selbsterschließung des dreieinigen Gottes" erhielt er als erster Theologe zum zweiten Mal den Theologie- und Ökumenepreis der Katholisch-Theologischen Fakultät der...
      mehr...
978-3-7887-3256-1.jpg
Beten
  • Bernd Janowski (Hg.),
  • Ottmar Fuchs (Hg.)
ca. 45,00 €
Die Offenbarung des Johannes
ca. 19,00 €
Die letzten Könige von Juda
Die letzten Könige von Juda
  • Benedikt Josef Collinet
ca. 45,00 €
978-3-525-40483-6.jpg
Bürger, Behörden und Blockaden
  • Christoph Ewen,
  • Carla Schönfelder,
  • Yvonne Knapstein
ca. 10,00 €
978-3-412-22455-4.jpg
120,00 €
978-3-412-22450-9.jpg
Papst und Kaiser als Zwillinge?
  • Claudius Sieber-Lehmann
40,00 €
978-3-205-79471-4.jpg
Heimat/Front
  • Christa Hämmerle
35,00 €
Writing a Commentary on Leviticus
Writing a Commentary on Leviticus
  • Thomas Hieke (Hg.),
  • Christian A. Eberhart (Hg.)
ca. 70,00 €
Gottesdienst als Ritual
Gottesdienst als Ritual
  • Richard Graupner
ca. 75,00 €
NEU
Weshalb braucht es einen Aberglauben-Knigge?
7,00 €
978-3-525-57035-7.jpg
ab ca. 49,99 €
World Wide Warriors
World Wide Warriors
  • Rüdiger Lohlker (Hg.)
ab ca. 32,99 €
 Open Access
NEU
978-3-8471-0937-2.jpg
Gezähnte Geschichte
  • Pierre Smolarski (Hg.),
  • René Smolarski (Hg.),
  • Silke Vetter-Schultheiß (Hg.)
Die Feier der Evangelischen Messe
Die Feier der Evangelischen Messe
  • Evangelische Michaelsbruderschaft (Hg.)
ab 85,00 €
Die medizinische Fakultät der Universität Rostock
Die medizinische Fakultät der Universität Rostock
  • Dekanat der Universitätsmedizin Rostock (Hg.)
ca. 70,00 €
NEU
978-3-7887-3289-9.jpg
Exodus
  • Werner H. Schmidt
28,00 €
NEU
978-3-412-50109-9.jpg
ab 37,99 €
NEU
978-3-205-20053-6.jpg
ab 39,99 €
 Open Access
978-3-205-20238-7.jpg
Biografien bedeutender österreichischer...
  • Ilse Korotin (Hg.),
  • Nastasja Stupnicki (Hg.)
Weiße Königin
Weiße Königin
  • Gabriele Stotz-Ingenlath
5,00 €
Out of Body
Out of Body
  • Ulrike Anderssen-Reuster
5,00 €
Inhalt
Inhalt
  • Eckhard Frick,
  • Isgard Ohls,
  • Gabriele Stotz-Ingenlath,
  • Michael Utsch
978-3-7887-3335-3.jpg
Die Stadt
  • Jürgen Kampmann (Hg.),
  • Christoph Schwöbel (Hg.)
ca. 35,00 €
978-3-525-63402-8.jpg
ca. 20,00 €
NEU
978-3-7887-3338-4.jpg
Gottesnähe
  • Michael Emmendörffer
ab 49,99 €
978-3-8471-0741-5.jpg
ab 39,99 €
 Open Access
NEU
978-3-525-35587-9.jpg
Österreich und die deutsche Frage 1987–1990
  • Michael Gehler (Hg.),
  • Maximilian Graf (Hg.)
NEU
978-3-525-40649-6.jpg
ca. 32,00 €
978-3-525-57065-4.jpg
Einander ins Bild gesetzt
  • Katharina Bach-Fischer (Hg.),
  • Romina Rieder (Hg.),
  • Franziska Grießer-Birnmeyer (Hg.)
ab 19,99 €
NEU
978-3-525-61623-9.jpg
Einfach mal machen
  • Christian Butt (Hg.),
  • Olaf Trenn (Hg.)
ab 17,99 €
978-3-8471-0730-9.jpg
The Book of the Twelve
  • Heiko Wenzel (Hg.)
ab 27,99 €
978-3-8471-0643-2.jpeg
Fels – Geier – Eltern
  • Christiane Wüste
ab 37,99 €
 Open Access
978-3-8471-0549-7.jpg
Theologische Ausbildung und Spiritualität
  • Sabine Hermisson (Hg.),
  • Martin Rothgangel (Hg.)