Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Das grenzüberschreitende Gebet

Das grenzüberschreitende Gebet

Zugänge zum Beten in unserer Zeit

Mit einem Vorwort von:
  • Christian Zippert
18,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
222 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-56334-2
Vandenhoeck & Ruprecht
Zwischen dem westlichen Gebetsverständnis als »Gespräch mit Gott« und der ostkirchlichen... mehr
Das grenzüberschreitende Gebet
Zwischen dem westlichen Gebetsverständnis als »Gespräch mit Gott« und der ostkirchlichen Gebetspraxis als »Verbindung oder Einheit mit Gott« besteht eine Kluft. In zehn Kapiteln untersucht Klein die Probleme des Betens und des betenden Menschen sowie die Quelle des Gebets und die Frage nach dem Gott, zu dem gebetet, und der Welt, in der gebetet wird. Er zeigt Weisen, Typen, Wege und Praktiken des Gebets auf. Jedes Kapitel besteht aus drei Abschnitten: der Darstellung der Problematik zunächst aus der Sicht westlicher dann aus östlicher Gebetstheologie und schließlich dem Versuch einer grenzüberschreitenden Vermittlung zwischen beiden. Klein gelingt es in dieser Studie auf einfühlsame wie fundierte Weise, die Kluft zwischen dem westlichen und östlichen Gebetsverständnis zu überbrücken und mit einem »ganzheitlichen Gebetsverständnis« neue Zugänge zum Beten in unserer Zeit zu eröffnen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 2cm, Gewicht: 0,45 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Martin-Luther-Bund,
  • Rudolf Keller,
  • Evang. Kirche von Kurhessen-Waldeck,
  • Evang. Kirche von Kurhessen-Waldeck
Kundenbewertungen für "Das grenzüberschreitende Gebet"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christoph Klein
    • Dr. theol. Dr. h.c. Christoph Klein ist Bischof der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Rumänien.
      mehr...
Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie Zur gesamten Reihe