Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-53012-2.jpg

Senebi und Selbst

Personenkonstituenten zur rituellen Wiedergeburt in einem Frauensarg des Mittleren Reiches

110,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
424 Seiten, mit 26 Kunstdrucktaf., gebunden
ISBN: 978-3-525-53012-2
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2006
Eine Person im Pharaonischen Ägypten ist jemand, der sowohl im Leben als auch nach dem Tod als... mehr
Senebi und Selbst
Eine Person im Pharaonischen Ägypten ist jemand, der sowohl im Leben als auch nach dem Tod als lebend aufgefasst wird. Erika Meyer-Dietrich erforscht, welchen Einfluss die Personenkonstituenten Name, Ba, Schatten, Körper, Ka und Ach in rituellen Handlungen auf die Erzeugung dieser Auffassung üben. Wie vermag die Ägypterin des Mittleren Reiches ihre existentielle, ontologische und geschlechtliche Identität aufzubauen? Von welchen Konzeptionen des Körpers geht sie dabei aus? Die Autorin findet Antworten auf diese zentralen Fragen durch die Untersuchung eines Frauensarges aus Meir. Sie vergleicht die Verwendung der Personenkonstituenten in dieser rituellen Situation und in der Literatur.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23 x 3cm, Gewicht: 0,86 kg
Kundenbewertungen für "Senebi und Selbst"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Erika Meyer-Dietrich
    • Dr. theol. Erika Meyer-Dietrich ist Lektorin für Religionsgeschichte am Theologischen Institut der Universität Uppsala.
      mehr...