Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22453-0.jpg

Religiöse Grenzgänger im östlichen Europa

Glaubensenthusiasten um die Prophetin Ekaterina Tatarinova und den Pseudomessias Jakob Frank im Vergleich (1750–1850)

ab 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
352 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-22453-0
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2018
Die Warschauer Anhänger des jüdischen Pseudomessias Jakob Frank und die... mehr
Religiöse Grenzgänger im östlichen Europa

Die Warschauer Anhänger des jüdischen Pseudomessias Jakob Frank und die Glaubensenthusiasten um die St. Petersburger Prophetin Ekaterina Tatarinova pflegten kirchliche und außerkirchliche sowie rabbinische und nicht-rabbinische religiöse Praxen zugleich. Aus vergleichender lebensweltlicher und mikrohistorischer Betrachtung entwickelt die Autorin das Konzept der 'situativen Religiosität', um die Selbstverortungsstrategien dieser Gläubigen zu beschreiben. Das Konzept bricht das vorgelagerte Verständnis von homogenen religiösen Identitäten auf und zeigt die Gleichzeitigkeit mehrfacher religiöser Identitäten als besonderes Phänomen der Epoche am Vorabend der religiös pluralistischen Industriegesellschaften ohne diese Identitäten als marginal, deviant oder korrupt zu lokalisieren.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 14,5 x 21 x 2,3cm, Gewicht: 0,551 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Stiftung Irene Bollag-Herzheimer
Kundenbewertungen für "Religiöse Grenzgänger im östlichen Europa"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Lebenswelten osteuropäischer Juden Zur gesamten Reihe