Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20708-3.jpg
35,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
270 Seiten, 17 s/w- u. 9 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20708-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2012
Die elf Beiträge dieses Bandes wurden von Historikern, ­Germanisten und Kunsthistorikern... mehr
Das St. Viktor-Stift Xanten

Die elf Beiträge dieses Bandes wurden von Historikern, ­Germanisten und Kunsthistorikern verfasst, die sich mit der Geschichte und Kultur des St. Viktor-Stifts Xanten im Mittelalter beschäftigt ­haben. Sie beleuchten u.a. die Entstehung des Pfründenwesens, die ­normativen Grundlagen des Stiftslebens, die Gebetsverbrüderungen der Kanoniker, die Goldene Altartafel, das Hochaltarretabel des Bartholomaeus Bruyn, die Bibliothek und die Geschichts­schreibung des Stifts. Alle Beiträge verfolgen neuere Ansätze der historisch ausgerichteten Kulturwissenschaften und fragen vor diesem Hintergrund insbesondere nach den Denk- und ­Deutungsmustern, mit deren Hilfe die Kanoniker sich ihre Lebenswelt ­erklärten.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Das St. Viktor-Stift Xanten"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jens Lieven (Hg.)
    • Jens Lieven studierte Geschichte des Mittelalters, Geschichte der Neuzeit und deutsche Literatur in Duisburg, Essen und Freiburg sowie Archivwissenschaften in Potsdam. Er wurde mit einer Arbeit über die Erinnerungskultur der Grafen von Kleve und Geldern im hohen Mittelalter 2006 in Essen promoviert und ist seit 2007 als Dozent für die Geschichte des frühen und hohen Mittelalters und historische Hilfswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum tätig. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören...
      mehr...
Veröffentlichungen des Historischen Vereins für den Niederrhein. Neue Folge Zur gesamten Reihe