Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-7887-2529-7.jpg

Brauchen Jugendliche Theologie?

Jugendtheologie als Herausforderung und didaktische Perspektive

28,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
205 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-7887-2529-7
Vandenhoeck & Ruprecht
Die Kindertheologie gilt als einer der vielversprechendsten religionspädagogischen Ansätze der... mehr
Brauchen Jugendliche Theologie?
Die Kindertheologie gilt als einer der vielversprechendsten religionspädagogischen Ansätze der letzten Jahre. Bislang offen ist hingegen die nun mehr und mehr gestellte Frage, ob sich ein ähnlicher Ansatz auch für Jugendliche entwickeln lässt und wie dieser aussehen könnte. Der Band zeigt dafür theoretische und mögliche praktische Perspektiven einer Jugendtheologie auf. Vorgestellt werden die Theologie der Jugendlichen, die es zu entdecken gilt, eine Theologie mit Jugendlichen im Gespräch sowie Impulse für eine Theologie für Jugendliche. Die Autoren fragen dabei in (religions-)pädagogischer Absicht nach Bildungsmöglichkeiten im Bereich von Schule und Kirche. Sie suchen zugleich nach einer Theologie des Jugendalters und zeigen, welche Kompetenzen für die Bildung religiöser Mündigkeit erforderlich sind. zielgruppe Verantwortliche für kirchliche und schulische Bildung, z. B. ReligionslehrerInnen, PfarrerInnen, Mitarbei tende in der kirchlichen Jugendarbeit, Studierende, Interessierte.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0,319 kg
Kundenbewertungen für "Brauchen Jugendliche Theologie?"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Thomas Schlag
    • Prof. Dr. Thomas Schlag lehrt Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.
      mehr...
    • Friedrich Schweitzer ist Professor für Religionspädagogik/Praktische Theologie an der Universität Tübingen. Er leitet das Evangelische Institut für berufsorientierte Religionspädagogik in Tübingen (EIBOR).
      mehr...