Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-55773-0.jpg
     

Globalisierung der Kirchen

Der Ökumenische Rat der Kirchen und die Entdeckung der Dritten Welt in den 1960er und 1970er Jahren

ab 74,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
379 Seiten, mit 24 Abb., 10 Graphiken u. einer Tab.
ISBN: 978-3-525-55773-0
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2014
The churches are among the most important global actors, operating locally while also belonging... mehr
Globalisierung der Kirchen
The churches are among the most important global actors, operating locally while also belonging to a larger transnational network. This can be seen in the World Council of Churches (WCC), the most important international representative of non-Roman Catholic Christianity, which first developed into a truly global non-governmental organization during the 1960s and 1970s. While the founding of the WCC in 1948 was above all the work of European and North American churches, representatives of the “Third World” took greater control of the organization in the wake of the decolonization, de-Westernization, and revolutionary upheavals of the early 1960s.The positive effects of this more comprehensive globalization can be seen in the growing presence of representatives from Africa, Asia, and Latin America in the WCC. However, as this volume demonstrates in contributions from scholars in the fields of global history and theology, the process of globalization also led to new theological and cultural conflicts that threatened to destabilize the ecumenical movement. New areas of international church cooperation included engagement with development questions, a commitment to human rights and the liberation of the oppressed, and the struggle against racism. In one of its most important contributions, this volume shows how the globalization of the churches gradually brought an end to the exclusively Western profile of the WCC and worldwide Protestantism.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 3,1 x 23,7cm, Gewicht: 0,76 kg
Kundenbewertungen für "Globalisierung der Kirchen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Annegreth Schilling (Hg.)
    • Annegreth Schilling promovierte zur Repräsentation Lateinamerikas im ÖRK in den 1960er und 1970er Jahren und arbeitete von 2008–2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt „Globalisiertes Christentum“. Seit 2011 lehrt und forscht sie am Lehrstuhl für Ökumenik und Dogmatik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich von Ökumenischer Theologie, Kirchlicher Zeitgeschichte sowie Missions- und...
      mehr...
    • Katharina Kunter (Hg.)
    • Dr. habil. Katharina Kunter studierte Geschichte und Evangelische Theologie und legte das 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Kirchliche Zeitgeschichte, insbesondere die transnationale und globale Christentumsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Weitere Informationen: www.katharina-kunter.de
      mehr...
Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte Zur gesamten Reihe