Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-55205-6.jpg

Historismus und Kirchengeschichtsschreibung

Leben und Werk Albert Haucks (1845–1918) bis zu seinem Wechsel nach Leipzig 1889

100,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
426 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-55205-6
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2008
Als protestantischer Kirchenhistoriker im wilhelminischen Deutschland hatte Albert Hauck... mehr
Historismus und Kirchengeschichtsschreibung
Als protestantischer Kirchenhistoriker im wilhelminischen Deutschland hatte Albert Hauck (1845–1918) in der Hochblüte des Historismus eine Kirchengeschichtsschreibung entworfen, die auf Prämissen der Erlanger theologischen Schule, auf Schleiermacher, Droysen, Ranke und Hegel, beruhte. Die kirchengeschichtliche Entwicklung stellte er unter Einbeziehung frömmigkeits-, liturgie- und kunstgeschichtlicher Fragestellungen in engster quellennaher Verbindung mit der allgemeinen Rechts-, Verfassungs-, Wirtschafts-, Sozial- und Religionsgeschichte her. Haucks fünfbändige »Kirchengeschichte Deutschlands« zählt noch heute zur mediävistischen Referenzliteratur. Martin Teubner würdigt Leben und Werk Haucks bis zu seinem Wechsel von Erlangen nach Leipzig, indem er Wissenschaft und Lebenswelt des Kirchenhistorikers verarbeitet und die Methode der historischen Biographieforschung und Wissenschaftsgeschichtsschreibung anwendet. Als Quellenbasis dienen Teubner bislang ungenügend berücksichtigte bzw. neu erschlossene Archivalien sowie Haucks bibliographisches Werk bis 1889.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17 x 24,7 x 3cm, Gewicht: 0,819 kg
Kundenbewertungen für "Historismus und Kirchengeschichtsschreibung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Martin Teubner
    • Dr. theol. Martin Teubner ist Pfarrer z.A. in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens.
      mehr...