Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Aufsätze zur Pfarreigeschichte in Mittelalter und Früher Neuzeit

Aufsätze zur Pfarreigeschichte in Mittelalter und Früher Neuzeit

ab 54,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
503 Seiten, mit 2 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1224-2
V&R unipress, 1. Auflage, 2020
Die Aufsätze betrachten vornehmlich institutionelle Phänomene der mittelalterlichen und... mehr
Aufsätze zur Pfarreigeschichte in Mittelalter und Früher Neuzeit

Die Aufsätze betrachten vornehmlich institutionelle Phänomene der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Pfarrei und Rechtstatsachen, die nicht nur redensartlich, sondern tatsächlich auf mittelalterlichen Verhältnissen beruhen. Beispiele dafür sind die Pfarrpfründe, das Kirchenvermögen, der Kirchenpatronat und der Pfarrzwang. Die Pfründe des Pfarrers beruhte in den Städten neben dem Pfarrland vor allem auf den ehedem freiwilligen intramissalen Opfergaben, die sich im Hochmittelalter zu den Pflichtopfern an vier kirchlichen Hochfesten ausbildeten. Da sie sehr einträglich sein konnten, ließen sich die Klöster die Pfarrpfründen in Dörfern und Städten gern einverleiben. Nachdem die Reformatoren ihren Pfarrern die Ehe erlaubt hatten, erwuchs das Problem der Pfarrwitwenversorgung; ihr widmet sich der letzte Beitrag.

The essays focus on the predominantly institutional phenomena of the medieval and early modern parish and law in action. Phenomena examined here are Pfarrpfründe, Kirchenvermögen, Kirchenpatronat and Pfarrzwang among others. The Pfründe (prebends) of the priest originated in the cities from the Pfarrland but most of all on the previous voluntary intra-missal oblations, originated during the High Medieval Period from compulsory obligations on four Solemnities. As they were very lucrative, the abbeys gladly incorporated Pfarrpfründe in villages and cities. The last contribution deals with the problem of widow care as priests were allowed to marry after the Reformation.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 3,1cm, Gewicht: 0,858 kg
Kundenbewertungen für "Aufsätze zur Pfarreigeschichte in Mittelalter und Früher Neuzeit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Wolfgang Petke
    • Prof. Dr. Wolfgang Petke studierte Geschichte und Deutsche Philologie in Tübingen und Göttingen, wo er 1969 promoviert wurde und sich 1983 für Mittlere und Neuere Geschichte und Historische Hilfswissenschaften habilitierte. Seine Forschung und Lehre galten neben der Reichsgeschichte des 12. Jahrhunderts, der niedersächsischen Landesgeschichte und der Urkundenwissenschaft schließlich vor allem der Geschichte des Pfarreiwesens.
      mehr...
Studien zur Kirchengeschichte Niedersachsens. Zur gesamten Reihe