Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-56348-9.jpg

Hegels Freund und Schillers Beistand

Friedrich Immanuel Niethammer (1766–1848)

90,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
235 Seiten, mit 1 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-56348-9
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2008
Friedrich Immanuel Niethammer (1766–1848) trat als Theologe, Religionsphilosoph, Schulreformer... mehr
Hegels Freund und Schillers Beistand
Friedrich Immanuel Niethammer (1766–1848) trat als Theologe, Religionsphilosoph, Schulreformer und Kirchenorganisator in Erscheinung. Nach erfolgtem Bruch mit dem Supranaturalismus seines Tübinger Lehrers Storr suchte er eine kritische Religions- und Offenbarungslehre auf kantischer Basis zu entwickeln. In Jena, wo er als Dozent tätig war, trat er mit den großen Geistern seiner Zeit in enge Verbindung. Goethe erteilte er Philosophieunterricht. Nachdem er zusammen mit Fichte in den Atheismusstreit verwickelt worden war, folgte er einem Ruf nach Würzburg, wo er allerdings nur kurze Zeit wirkte. Die zweite Hälfte seines Lebens verbrachte Niethammer in München, wo er anfangs als Bildungstheoretiker und -praktiker hervortrat, bis er sich hauptsächlich kirchenorganisatorischen Fragen zuwandte. Niethammer zählt zu den Gründervätern der Evangelisch-Lutherischen Kirche, die im Jahr 2008 das zweihundertjährige Jubiläum ihres Bestehens feiert.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,6 x 2,2cm, Gewicht: 0,514 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Der Landeskirchenrat
Kundenbewertungen für "Hegels Freund und Schillers Beistand"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Gunther Wenz
    • Dr. theol. Gunther Wenz ist em. Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität München und Leiter der Wolfhart-Pannenberg Forschungsstelle an der Hochschule für Philosophie in München.
      mehr...
Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie Zur gesamten Reihe