Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-10126-1.jpg
     

Oswald Spengler als europäisches Phänomen

Der Transfer der Kultur- und Geschichtsmorphologie im Europa der Zwischenkriegszeit 1919-1939

ab 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
328 Seiten, mit 2 Diagrammen und 1 Tab.
ISBN: 978-3-525-10126-1
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2013
There was hardly another German author from the first half of the 20th century who was quoted,... mehr
Oswald Spengler als europäisches Phänomen
There was hardly another German author from the first half of the 20th century who was quoted, reviewed and criticized so often in the time immediately after World War I as the philosopher of culture and history Oswald Spengler (1880-1936). The contributions in this volume represent the first systematic look at the phenomenon of the many ways in which Spengler´s philosophy was “transferred” in Europe between the two world wars. They investigate the deep impact of the various levels of his literary reception in Western, Eastern and Southern Europe.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,7cm, Gewicht: 0,677 kg
Kundenbewertungen für "Oswald Spengler als europäisches Phänomen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Carl Antonius Lemke Duque (Hg.)
    • Dr. des. Carl Antonius Lemke Duque ist Postdoktorand am Graduiertenkolleg »Die christlichen Kirchen vor der Herausforderung Europa« am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz.
      mehr...
Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz Zur gesamten Reihe